Neu und nur Probleme - Wer bist´n Du?? - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Neuling2020

Anfänger

  • »Neuling2020« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 01.01.2020

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 05.2000

  • Nachricht senden

1

01.01.2020, 21:33

Neu und nur Probleme

Hallo, und ein frohes neues Jahr erstmal.
Ich habe vor kurzem einen Omega B 3.0 V6 mit 112000km gekauft. Ein Rentner war der Vorbesitzer und ist am Tag 12km zur Arbeit und zurück gefahren. Am Einfüllstutzen war gelber schleim zu sehen und man sagte mir dies sei nur von der kurzstreckenfahrerei..Das habe ich anfangs geglaubt aber mit der Zeit kommt es mir komisch vor da ich eine weitere Strecke fahre und das selbe Problem weiterhin besteht... Er verbraucht kein Wasser und bisher auch kein Öl.. Kann es trotzdem die Zkd sein? Seit neuem kommt links und rechts am ventildeckel Öl minimal raus durch die Krankheit das sich die Deckel verziehen und undicht werden...ich kenne mich kaum aus damit aber irgendetwas stimmt nicht linke seite kommt Öl raus und auch wasser, nur was für wasser es kommt in der richtung des Krümmers heraus und läuft am getriebe herunter...ich weiß ebenfalls nicht mit welchen Kosten solche Reparaturen verbunden sind. Am Krümmer bzw zwischen Krümmer und ventildeckel kommt Qualm heraus was vermutlich vom Öl und Wasser kommt was auf den Krümmer läuft...
Das letzte was ich will ist ihn wieder her geben aber ich möchte gerne in kürzester Zeit Herr über die Lage werden ohne Angst zu haben das mein Motor jeder Zeit hoch geht...
Ich persönlich tippe auf Vdd und Zkd..
Kennt jemand solche Probleme und kann mir behilflich sein?
Mfg :D

pumamika

Möchtegernhelfer

Registrierungsdatum: 24.03.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Z22XE

Erstzulassung: 04/2001

Wohnort: Münster/Hessen

  • Nachricht senden

2

02.01.2020, 12:13

Hallo Neuling,

gutes Neues Jahr wünsche ich dir.

Bei dem Motor ist sehr wahrscheinlich die Kurbelgehäuse-Entlüftung verstopft, das erzeugt sehr hohen Druck im Zylinderkopf, der die Deckel undicht werden lässt. Auch eine Folge von viel Kurzstrecke. Also sollte zuerst mal dieses ganze Blow-By-System gereinigt werden. Mit ein bisschen Glück sind die Kopfdichtungen noch nicht hinüber.
Dann würde ich noch eine Motorspülung machen (lassen) und anschließend eine frische Füllung Motoröl mit neuem Ölfilter spendieren. Dann ist auch der Sabber weg.
Da vermutlich ein Automatik-Getriebe verbaut ist, sollte man damit das gleiche machen.
Neue Zündkerzen können auch nicht schaden.
Wichtig: Erkundige dich noch, wann das letzte mal der Zahnriemen gewechselt wurde.
Grüße vom Mika aus Südhessen, der Heimat des Omega!

Historie: 3x Käfer 34 bis 85PS, Audi 80LS, Rekord 1,9, BMW 2002ti, VW Polo 1,3 + Derby 1,3, Kadett D 1,6SR + GTE, 2x Kadett E Car. Club 2,0i, Omega A Car. 2,6 CD, Omega A Car. 24V, 2x Omega B2 Car. 2,2 Elegance + Sport m.LPG, BMW 525iA Touring, Senator B 4,0 (fettgedruckt = aktuell)