2.2i (144 PS) mit Klappernden Motor - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »tronde_leipzig« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 04.09.2019

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 08/2000

  • Nachricht senden

1

23.12.2019, 09:27

2.2i (144 PS) mit Klappernden Motor

Hallo zusammen,

Bei meinem Bommel klappert der Motor beim Gas geben im kalten Zustand sehr stark. Es wird weniger, wenn er warm wird.
Das Auto habe ich erst seit ein paar Monaten und er soll auch noch etwas durch halten.
Vor 3 Wochen habe ich einen Ölwelchsel durch geführt und GM-Dexos2 5W-30 als neues Öl verwendet (Soweit ich die Infos gefunden habe ist das das empfohlene Öl für den Motor).

Gefühlt war das klappern weniger aber insgesamt: es scheint mehr zu werden.

Was kann das an dieser stelle sein und wie kann ich es reparieren.

Ich muss dazu sagen, ich kenne mich zwar nicht aus, aber mit einer guten Anleitung habe ich bisher alles reparieren können.

Vielen Dank im Voraus.

pumamika

Möchtegernhelfer

Registrierungsdatum: 24.03.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Z22XE

Erstzulassung: 04/2001

Wohnort: Münster/Hessen

  • Nachricht senden

2

24.12.2019, 10:46

Hallo Noname (gehe davon aus, dass du nicht mit tronde_leipzig angesprochen werden willst),

zuerst mal ist die Laufleistung des Motors interessant, das Klappern kann ja verschiedene Ursachen haben.

Bei einem älteren Motor würde ich eher ein dickeres Öl nehmen, z.B. 10W-40 oder gar 60er. Sinnvoll wäre auch eine Motorspülung, denn die Geräusche können auch von den hydraulischen Ventilstößeln herrühren, wenn sich dort über die Jahre Schmutz eingelagert hat.

Weitere Möglichkeit (kenne halt das Geräusch nicht) ist der Auslasskrümmer. Der verzieht sich gerne mal und wird dann undicht, im warmen Zustand ist er dann wieder mehr oder weniger dicht. Da hilft nur ausbauen und planen oder Tausch gegen einen Fächerkrümmer.

Viel Erfolg
Grüße vom Mika aus Südhessen, der Heimat des Omega!

Historie: 3x Käfer 34 bis 85PS, Audi 80LS, Rekord 1,9, BMW 2002ti, VW Polo 1,3 + Derby 1,3, Kadett D 1,6SR + GTE, 2x Kadett E Car. Club 2,0i, Omega A Car. 2,6 CD, Omega A Car. 24V, 2x Omega B2 Car. 2,2 Elegance + Sport m.LPG, Senator B 4,0 (fettgedruckt = aktuell)


  • »tronde_leipzig« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 04.09.2019

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 08/2000

  • Nachricht senden

3

29.12.2019, 12:17

Hallo,

Danke erst mal,

Warum sollte ich nicht mit Tronde angesprochen werden wollen.
Ich war ja schonmal so angemeldet, leider komme ich an den Acc nicht mehr heran, daher musste ich mich nun als tronde_leipzig neu anmelden.

Dann ist das also erst mal nicht so schlimm?
Der Kilometerstand ist diese Woche auf 251TKM gestiegen.
Den Motor selbst fahre ich ja auch vorsichtig.

Ähnliche Themen