x30xe Austauschen - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Spaxanader

Anfänger

  • »Spaxanader« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20.11.2019

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 04/1998

  • Nachricht senden

1

20.11.2019, 23:14

x30xe Austauschen

Hallo Liebe Omme-Fans. :)
Ich bin neu hier und habe nun ein paar stunden damit verbracht, ein Thread zu finden was passend wäre...
Jedoch habe ich nichts gefunden oder einfach nur Übersehen. *unschuldig*

Ich habe einen Omega B 3.0 MV6 vFL von April/1998 mit Automatikgetriebe. (Zicke)

Ich würde gerne meinen Motor austauschen, weil mir die Kosten einer Instandsetzung meinen Budget Sprengen würde.

Nun, Ich habe einen Automatikgetriebe drin. Der Austauschmotor ist allerdings von einem Schalter. Meine Fragen sind nun:

1: Was muss ich dabei beachten, wenn ich den Motor austausche.
2: Muss ich was anbauen oder abbauen
3: oder ist der Motor nicht für Automatik hergestellt?


Atm ist ebenfalls ein x30xe und wurde bereits mit allen neuen Dichtungen ausgestattet und auch der ZR inkl WaPu wurde getauscht.
Alle anderen Anbauteile sind in meiner Zicke vorhanden.
Handwerkliches Geschick und Technisches Know-How sind gut vorhanden. Bühne und Motor-Kran sind ebenfalls vorhanden. So wie sämtliches Werkzeug. Ich habe leider Motor-technisch nicht so die Erfahrung, jedoch Repariere ich alles andere Selbst.




Für die denen es Interessiert: Mein Motor klackert im Drehzahl-Takt... also bei 500 U/min klackert der auch 500 mal in der Minute.(Link für eine Hörprobe ) Ich fahre damit schon 1,5 Jahre rum und es ist auch nicht lauter geworden oder schlimmer. jedoch möchte ich diese klackern wegbekommen, denn alles schaut nach der Nähmaschiene die klackert und Brummt :D

Vielleicht kennt einer von euch Lesern das Problem und kann mir sagen was das sein könnte. Ich gehe vom Kolben-Kipper aus, da andere Motoren mit Kolben-Kipper sich fast identisch anhören wie meiner :(


Ich danke schonmal im Vorraus für die, die sich da zeit für die Antwort nehmen und sich damit beschäftigen.


Mit besten grüßen


Spaxander

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spaxanader« (21.11.2019, 00:03)