Probleme mit der Vorderachse - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung
  • »tronde_leipzig« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 04.09.2019

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 08/2000

  • Nachricht senden

1

17.09.2019, 18:29

Probleme mit der Vorderachse

Hallo zusammen,

Meine Vorderachse macht mir sorgen.

Beim Geradeausfahren zieht der Wagen leicht nach rechts. Beim Bremsen zieht er nach links.
Wenn die Hauptlast des Wagens von einer Seite auf die Andere fällt, zum Beispiel bei Spurrillen oder wenn die Straße plötzlich eine andere Neigung bekommt, zieht er plötzlich zu anderen Seite und ich muss plötzlich stark gegenlenken.

Vorne rechts ist ein kleine Klacken zu hören, wenn ich an der Spurstange wackel und links fährt sich der Reifen einseitig ab.
Sturz und Spur sind definitiv ein zu stellen. Soweit ist das schon klar.
Die stärke des unfreiwilligen Lenkwechsels kann ich mir aber damit nicht erklären.
Daher die Frage, ob vielleicht das Lenkgetriebe spiel aufbaut und damit kaputt ist, oder ob das Problem noch woanders liegen kann.

Danke schonmal für Eure Infos.

omega16vpower

opel freak

Registrierungsdatum: 17.05.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 08/1999

Wohnort: Holdorf

  • Nachricht senden

2

21.09.2019, 12:49

ausgeschlagene spurstangen und ausgeschlagenene querlenker !!!


pumamika

Möchtegernhelfer

Registrierungsdatum: 24.03.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Z22XE

Erstzulassung: 04/2001

Wohnort: Münster/Hessen

  • Nachricht senden

3

22.09.2019, 22:05

Hallo Tronde,

die ersten Verdächtigen sind immer die Querlenker (Dreieckslenker), deren Gummibuchsen ausgeschlagen sind. Bei deren Austausch sollte man auf jeden Fall auch gleich den Lenkzwischenhebel mitmachen, der hat das gleiche Problem mit der Gummibuchse. Willst du es gründlich machen, dann ersetze auch gleich die Spur- und die Koppelstangen.
Ist die Kohle knapp, mach nur das erste, aber auf jeden Fall anschließend Spur einstellen.

Und natürlich nur Marke kaufen, es gibt relativ günstige Sätze in unterschiedlichem Umfang z.B. von Meyle.

Das Lenkgetriebe geht eher selten kaputt.
Grüße vom Mika aus Südhessen, der Heimat des Omega!

Historie: 3x Käfer 34 bis 85PS, Audi 80LS, Rekord 1,9, BMW 2002ti, VW Polo 1,3 + Derby 1,3, Kadett D 1,6SR + GTE, 2x Kadett E Car. Club 2,0i, Omega A Car. 2,6 CD, Omega A Car. 24V, 2x Omega B2 Car. 2,2 Elegance + Sport m.LPG, Senator B 4,0 (fettgedruckt = aktuell)

Ähnliche Themen