Hallo, ich bin Klauspeter und habe seit drei Tagen einen Omega B 2,5 V 6 - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

klauspeter

Anfänger

  • »klauspeter« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 09.02.2019

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 07/1995

  • Nachricht senden

1

09.02.2019, 09:16

Hallo, ich bin Klauspeter und habe seit drei Tagen einen Omega B 2,5 V 6

Hallo zusammen, seit drei Tagen besitze ich einen OMEGA B 2,5 V6 EZ. 7/95. 126000 km,das Auto ist völlig rostfrei, deshalb habe ich ihn gekauft. Allerdings wusste ich, dass am Motor was nicht stimmt. Das Auto wurde dann mit Anhänger geholt. Als erstes wurde eine neue Batterie eingebaut. Beim ersten Startversuch merkte ich, dass sich der Anlasser schwer tut, also ausgebaut, geprüft, aber funktioniert. dann habe ich die Steuerzeiten überprüft und siehe da, ZR war übersprungen, Dabei habe ich auch festgestellt, dass der Klimakompressor fest ist. Ich habe dann den ZR ausgebaut, neue Wasserpumpe verbaut und neuen ZR Satz. Die Steuerzeiten wurden mehrmals geprüft und sind richtig. Kürzeren Rippenriemen verbaut und Klimakompressor aussen vor gelassen. Dann Startversuch, sprang auch sofort an, aber sehr rumpelig. Dann alle Zündkerzen raus, Kompression gemessen, alle Zylinder zwischen 12,5 und 13,5, also keine mechanischen Schäden. dann wurden noch alle Zündkerzen erneuert, sowie alle Zündkabel. Zündfunken ist auf allen Zylindern da, also denke ich dass die DIS in Ordnung ist. Trotzdem aber läuft der Motor so, als wenn ein Zylinder nicht mitläuft. Die Zusatzluftpumpe wurde auch abgeklemmt. Ebenso das AGR Ventil blind gelegt. Motorkontrollleuchte ist NICHT an, Fehlerauslese ergab keinen Fehler. was könnte das also noch sein?
Ich habe die SuFu schon benutzt, habe ja ziemlich alle Fehlerquellen abgearbeitet....
ich hoffe, jemand hat noch einen Tip für mich.... danke im Voraus Klauspeter

2fast4u

Gelegenheitsschrauber

Registrierungsdatum: 11.07.2006

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 07/1999

Wohnort: Frensdorf

  • Nachricht senden

2

09.02.2019, 13:09

Hi,
willkommen bei den Freaks.
Sekundärluftpumpe kann abgeklemmt bleiben, ebenso das blind gelegte AGR. Ist sowieso besser so für den Motor und merkt auch keiner bei der AU.

Wenn er trotz neuer Kabel wie ein Sack Nüsse läuft, tippe Ich trotzdem auf ein defektes DIS.

Wenn Deine alten Kabel schrottig waren, kann es schon allein dadurch einen weg bekommen haben. Hat Öl in den Kerzenschächten gestanden, als Du die Kerzen gewechselt hast?

Evtl. mal das DIS mit einem guten gebrauchten tauschen, oder besser gleich neu.

Aber keinen Billigkram, sonst machst Du die Arbrit zweimal und es ist ein wenig besch... da ran zu kommen.
Gruß
Michael
P.S.: Es wäre Dir ja zu wünschen, aber das wäre der allererste rostfreie Omega, der mir unterkommt.
Manchmal denke ich, dass ich einen großen Schlitz längs ins Dach meiner OMI flexen solllte. Dann sieht sie wenigstens auch so aus wie mein größtes Sparschwein... nachdem sie eh' schon das meiste Geld schluckt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »2fast4u« (09.02.2019, 13:09)



klauspeter

Anfänger

  • »klauspeter« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 09.02.2019

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 07/1995

  • Nachricht senden

3

09.02.2019, 16:03

Hallo, ja, er ist wirklich rostfrei, nichts an den Schwellern, nichts am Radlauf, nichts an den Türen etc... war selbst überrascht.
Nun, ich habe ja geschrieben, auf allen Zylindern ist der Zündfunke da, deshalb, DIS trotzdem defekt? Zündkerzen NGK, Zündkabel BERU, ich kaufe grundsätzlich nur Markenteile. ZR ist von Conti.
Öl stand keines in den Kerzenschächten.

2fast4u

Gelegenheitsschrauber

Registrierungsdatum: 11.07.2006

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 07/1999

Wohnort: Frensdorf

  • Nachricht senden

4

13.02.2019, 22:07

Evtl. nacheinander immer mal eines der Zündkabel abziehen. Sollte sich bei einem der Motorlauf nicht weiter verschlechtern ist auf dem Kanal was nicht in Ordnung. Kerzen und Kabel hast Du ja neu - dann evtl. doch das DIS?

Sprit bekommt er genug? Sicherheitshalber auch mal Benzinpumpe checken und Benzinfilter (unten in Fahrtrichtung vorm Tank). Wenn der Filter dicht ist, kann sein dass er vorne nicht genug Druck aufbauen kann um alle Einspritzdüsen gleich zu versorgen. Filter kostet nicht die Welt und ist gleich gewechselt (Clipverschluss)
Bezüglich Thema Rost: mal unter der hinteren Sitzbank in den beiden Ecken zu den Radhäusern nachsehen, direkt unter den Sicherheitsgurtbefestigungen. Bzw. diese Stelle von von außen im Radhaus bis hinunter an die Stirnseiten vom Schweller. Dazu die Plastikblenden unten im Radhaus abmachen. Sind mit Kunststoff-Spreiznieten befestigt.
Des Weiteren vorne in beiden Radhäusern die Stelle, wo die Bleche von Spritzwand, Radhaus und Längsträger zusammenlaufen. Mal vorsichtig mit dem Finger reindrücken. Sehen tut man zunächst wegen PVC Unterbodenschutz meist nichts, da der alles schön überdeckt. Auch von Innen im Fußraum gut zu sehen, wenn durchgegammelt. Sind manchmal faustgroße Löcher und unter den Dämmmatten steht zentimeterhoch das Wasser. Da gammeln dann auch gerne die Kabelverbinder im Kabelbaum der auf auf der Fahrerseite dort liegt und die Komfortschaltung der Fensterheber streikt dann. Schließlich noch das Blech unter der Windlaufabdeckung unterhalb der Windschutzscheibe (über der Scheibenwischermechanik)


Sind so die Klassiker beim Omega-Gammel. Hab in meinem Profil mal 4 Bilder dazu als Info eingestellt.
Manchmal denke ich, dass ich einen großen Schlitz längs ins Dach meiner OMI flexen solllte. Dann sieht sie wenigstens auch so aus wie mein größtes Sparschwein... nachdem sie eh' schon das meiste Geld schluckt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »2fast4u« (13.02.2019, 22:06)


klauspeter

Anfänger

  • »klauspeter« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 09.02.2019

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 07/1995

  • Nachricht senden

5

Gestern, 09:48

Hallo, es war tatsächlich die Zündspule... komisch, denn die alte Zündspule erzeugte auf allen Zylindern einen Zündfunken... trotzdem defekt.... nun läuft der Motor sauber