LMM defekt? - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

KaMehl1965

Anfänger

  • »KaMehl1965« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24.08.2018

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: C20NE

Erstzulassung: 07/1998

  • Nachricht senden

1

24.08.2018, 16:31

LMM defekt?

Hallo liebe Gemeinde,
ich habe einen Omega B, seit eigigen Wochen hält er den Leerlauf nicht und stottert ab und an beim fahren. Nun habe ich ihn auslesen lassen, dort kam raus dass der Luftmassenmesser defekt ist. Ok kein Thema habe einen im Internet bestellt und eingebaut. Danach war alles bestens für 2 Monate und dann kam das ganze wieder. Also habe ich ich ihn nochmals auslesen lassen die gleiche Diagnose. Nach dem ich ein billig Teil gekauft hatte (40 €) dachte ich mir gut selbst schuld. Ich habe also einen neuen gekauft für dieses mal 250 €. Nun hat dieser 3 Wochen gehalten und heute ist es wieder da. Ich habe nun gelesen Zitat:
Häufiger Grund für defekte Luftmassenmesser ist bspw. Spritzwasser, das
bei schneller Fahrt in starkem Regen bis in den Luftfilter und das
angrenzende Ansaugrohr durchschlägt. Wird die Elektronik des LMM „unter
Wasser gesetzt“, quittiert sie den Dienst. Das tut sie auch, wenn die
hauchdünnen Drähte des Sensors durch Schmutzpartikel in der Ansaugluft,
Öl oder sonstige Verunreinigungen beschädigt werden. Normale
Verunreinigungen, die im Fahrbetrieb entstehen, werden nach dem
Abstellen des Motors in regelmäßigen Abständen durch „Freibrennen“ der
Hitzedrähte beseitigt. Zu diesem Zweck werden die Drähte im
Luftmassensensor kurzfristig auf bis zu 1.000 Grad Celsius erhitzt. Die
regelmäßige Wiederholung dieses Vorgangs führt auch an dem
elektronischen Bauteil LMM zu Abnutzung und Verschleiß, wodurch die
Funktion des Sensors über die Zeit beeinträchtigt wird.


Also heute hätte es geregnet und un frage ich mich ob das wirklich sein kann dass der immer wenn es regnet kaputt geht.Ich bin am verzweifeln kann mir da jemand von euch weiterhelfen? Wie kann ich feststellen, was der Grund ist dass das Ding immer wieder kaputt geht. ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KaMehl1965« (25.08.2018, 09:49)


Ähnliche Themen