Omega FL 3,0l spinnt - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bambam2000

Anfänger

  • »Bambam2000« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28.04.2018

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 2000

Wohnort: Fröndenberg

  • Nachricht senden

1

29.04.2018, 16:16

Omega FL 3,0l spinnt

Guten Tag liebe Omega Gemeinde,
Ich habe ein kleines Problem mit dem Omega, und zwar war ich mit meinem Omi unterwegs auf der Autobahn, erst ging die MKL an, dann ein Tacho Totalausfall also Temperatur Drehzahl Geschwindigkeit und Tank alles auf 0, die ABS und TC leuchten ging an sowie die Airbag leuchte, im BC stand Automatikgetriebe das Radio ging aus und das Getriebe ging in den Notlauf, also 3 oder 4 Gang hat auch nicht mehr geschaltet, manuelle Schaltung funktioniert, dann ging der Tacho wieder und mal wieder Totalausfall, die 4 kotrolllampen haben auch dicobeleuchtung gemacht und Radio machte mal Ton und mal nicht, als wenn die gesamte Elektrik irgendwo ein Wackelkontakt hätte, das Getriebe bleibt im Notlauf.
War gestern in der Werkstatt zum Fehlerauslesen, sein computer spuckte was von Überspannung aus, er meinte evtl. Kurbelwellensensor.
Der macht das auch nur wenn er warm ist, also nach min.20 min fahrt beim beschleunigen (ohne kickdown).
Weiß einer von euch was das sein kann, bzw hatte einer die selben Erfahrung? Wäre um jeden Rat, Tipp dankbar

acid-burn

***nicht die mama***

Registrierungsdatum: 12.03.2010

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 8.2000

Wohnort: 23970 Wismar

  • Nachricht senden

2

29.04.2018, 17:00

Also bei einer Überspannung würde ich erstmal bei der Lichtmaschine anfangen... Tippe auf nen defekt der Lichtmaschine, das wenn sie Temperatur erreicht ist das nen thermischer fehler ne Überspannung raus haut. Wodurch das steuerteil rum spinnt und das getriebe in den notlauf jagt.


pumamika

Möchtegernhelfer

Registrierungsdatum: 24.03.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Z22XE

Erstzulassung: 04/2001

Wohnort: Münster/Hessen

  • Nachricht senden

3

01.05.2018, 16:23

Hallo Bambam (oder wie auch immer du genannt werden möchtest),

ich denke bei Überspannung immer zuerst an den Regler der Lichtmaschine. Bei den meisten LM ist dieser ja noch separat verbaut und tauschbar. Dieser bestimmt, wieviel Spannung aus der LM an Verbraucher und Batterie weitergegeben wird. Die genauen Werte kenne ich jetzt nicht, aber das Maximum liegt irgendwo bei etwas über 14 Volt.
Grüße vom Mika aus Südhessen, der Heimat des Omega!

Historie: 3x Käfer 34 bis 85PS, Audi 80LS, Rekord 1,9, BMW 2002ti, VW Polo 1,3 + Derby 1,3, Kadett D 1,6SR + GTE, 2x Kadett E Car. Club 2,0i, Omega A Car. 2,6 CD, Omega A Car. 24V, 2x Omega B2 Car. 2,2 Elegance + Sport m.LPG, Senator B 4,0 (fettgedruckt = aktuell)