agr und schläuche vom ventildeckel - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Slippy666

Anfänger

  • »Slippy666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21.04.2018

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Z22XE

Erstzulassung: 05.2001

  • Nachricht senden

1

21.04.2018, 14:12

agr und schläuche vom ventildeckel

Hi. Bin neu hier. 31 jahre alt und fahre zum ersten mal im leben nen omega b caravan 2.2 16v. Hab da mal ein paar fragen bezüglich ein paar schläuchen. Der eine geht von der drosselklappe zu nem magnetschalter der am luftfilterkasten dran ist, das kabel vom magnetschalter zieht ab und zu luft und hängt lose rum.
dann der schlauch der vom ventildeckel zum rohr führt wo auch der lmm sitz. Der schlauch leitet doch die verbrannte luft wieder zu der sauberen luft. (oder nicht)? Kann ich denn schlauch einfach verlängern und nach unten wegführen so das nur frische saubere luft gezogen wird?
Und wenn man das agr stilllegt baut sich dann nicht iwie druck im motor auf was eig ja abgeführt werden soll? Sry für soviele fragen aber den wagen hab ich nicht lange (2 monate ). Fehlercodes hab ich vor 2 tagen mal auslesen lassen, nichts. Mkl leuchtet auch nicht. Hab mir halt etwas mehr wumms vorgestellt bei 2.2l 16v.
danke im voraus

acid-burn

***nicht die mama***

Registrierungsdatum: 12.03.2010

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 8.2000

Wohnort: 23970 Wismar

  • Nachricht senden

2

22.04.2018, 11:43

moin und willkommen bei den gestörten ;)
also die frage zum agr kann ich dir beanworten... es gibt blindplatten die kommen zwischen den anschlußflansch und dem agr damit zieht er denn nur noch frischluft und nicht nur bei hoher drehzahl. hängt den besser am gas und kein undunder motorlauf, fand ich zumindest bei meinem 2,2er
deine befürchtung zwegs überdruck sind unbegründet, ist nicht der fall...


Slippy666

Anfänger

  • »Slippy666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21.04.2018

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Z22XE

Erstzulassung: 05.2001

  • Nachricht senden

3

22.04.2018, 17:02

Danke schön. Und dieser dickere schlauch der vom ventildeckel zur drosselklappe geht (also ind den schwarzen plastikschlauch vom lmm) der blässt doch auch dreckige verbrannte luft in den motor. Habe eig vor den schlauch nach unten weg zu führen und einen anderen vom luftfilterkasten dranzumachen. Muss eben mal gucken ob ich iwo bilder hochladen kann

OmegaausRhede

Anfänger

Registrierungsdatum: 10.11.2011

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 1.2000

Wohnort: Rhede/Ems

  • Nachricht senden

4

22.04.2018, 23:11

Auch von mir willkommen hier!
Zudem mangeldem Bums,ich fahr ja exakt den gleichen,wenn Du mal aufs Leergewicht schaust,dann wirst Du sehen,warum es so ist,der Omega ist kein Leichtgewicht+im Kombi liegt meistens ordentlich was an unnützen Sachen rum,weil er ja so viel Platz hat!
Gruß+viel Spaß mit dem Omega,Rainer
Meine Opelhistorie beginnt 1969:
2xKadett B(Schrott)
1 Rekord A mit Miesen/Bonn Krankenwagenaufbau(Schrott)
1x Rekord B(Schrott)
1xKadett C Caravan(Schrott)
1x Ascona C fährt immer noch bei meinem Neffen
1x Astra F Caravan,fährt hoffentlich noch in Kenia,mit weit über 300000KM
1x Omega B2,2 Automatik Caravan mit LPG,fährt bei mir seid 11Jahren heute noch mit 170000KM !!

Slippy666

Anfänger

  • »Slippy666« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21.04.2018

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Z22XE

Erstzulassung: 05.2001

  • Nachricht senden

5

26.04.2018, 16:54

und schon hab ich das nächste problem am start. Der wagen verliert eine menge kühlflüssigkeit und zwar im bereich des ölfilters, der öldrucksensor war gestern abend so lose das ich ihn mit der hand abdrehen konnte. Nach dem festziehen kamm auch nicht mehr so viel flüssigkeit raus. Kan die wapu kaput sein? und vor 5 minuten ging die mkl an aber er fährt sich ganz normal. wenn ich ned schon verrückt wäre würde mich das auto in den wahnsinn treiben. Vllcht finden sich ja leute in gummersbach und umgebung die mir helfen könnten damit ich den mal ordentlich reparieren kann ohne hunderte von euros in der werstatt zu lassen

Ähnliche Themen