... und gleich noch ne Frage: wie sind denn die V6 Motoren so? - Kaufberatung - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

OhPeZeh

Anfänger

  • »OhPeZeh« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.01.2018

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 1971

  • Nachricht senden

1

11.01.2018, 11:34

... und gleich noch ne Frage: wie sind denn die V6 Motoren so?

Klar, das ist alles höchst subjektiv, aber ein zeitgenössischer 100.000 km Dauertest aus der ams beerdigt das Ding regelrecht:

https://www.auto-motor-und-sport.de/test…is-1099135.html

Ist der wirklich so schlimm? Durch Modellpflege später besser geworden? Ist der MV6, also der 3.0 V6 schlechter als der 3.2 V6, oder tut sich das nix?

Mein letzter Wagen war ein Volvo 960 mit 2,5 L Reihensechser. Das war jetzt auch kein Rennwagen. Aber Sechszylinder Souveränität gab´s da ohne Ende. Und beim Opel V6?

Anzeige

Anfänger

Registrierungsdatum: 08.01.2016

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y26SE

Erstzulassung: 04/2000

  • Nachricht senden

2

Hi,

schau mal hier, da wirst du sicher fündig.

firefield

Opelfanten Rüsselsheim e.V.

Registrierungsdatum: 10.12.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y25DT

Erstzulassung: 07/2004

Wohnort: Hochheim am Main

  • Nachricht senden

2

11.01.2018, 17:40

Die X-Code V6 sind erfahrungsgemäß ca. alle 150.000km komplett zu überholen. Du hast sehr enge Kühlkanäle, welche über die Zeit zu gehen. Das verursacht Wärmestau. Der Zahnriemen ist sehr penibel zu warten. Genauso sollte auch immer gut Öl gewechselt werden. Der Y32SE ist wieder etwas haltbarer, jedoch bist du da auch nicht ganz aus der Bahn.
Allerdings fährst du beide mit zwischen 10 und 13l/100km. An den V6 ist auch unschön zu arbeiten, durch mangelnden Platz. KWS NWS und Zündmodul sind auch nicht für die Ewigkeit.
Die BMW Diesel sind normalerweise der Motor der Wahl, wenn man keine Angst vor Fahrverboten hat.

<Bei allem Gemecker:>
Ich fahre jetzt seit 11 Jahren Omega und seit 7 Jahren nur noch Sechszylinder und habs noch nie bereut.
Grüße, Johannes.

1995 Kawasaki ZZR600 E

1997 Omega B MV6 Lim & 2003 Omega B 2.5DTI Car

2001 Corvette C5 5.7 V8

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »firefield« (11.01.2018, 17:40)



Andy0882

Anfänger

Registrierungsdatum: 25.06.2017

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 2001

  • Nachricht senden

3

12.01.2018, 19:49

Mein alter y26se fährt jetzt noch im Süden Hessens mit Ü 300tkm herum.....Mein neuer hat erst 170tkm gelaufen......Macht sich gut