Kopfbearbeitung X30Xe - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CD79

Anfänger

  • »CD79« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27.12.2017

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 16.09.1996

  • Nachricht senden

1

27.12.2017, 15:49

Kopfbearbeitung X30Xe

Mahlzeit,


Ich möchte in nächster Zeit aus meinem Omme den Motor rausholen und überholen, da ich momentan nicht auf ihn angewiesen bin.
Dabei würde ich ganz gerne den Zylinderkopf runterplanen um ein höheres Verdichtungsverhältnis zu fahren.
Allerdings finde ich keine klaren Angaben, wie viel Material ich dabei vom Kopf nehmen kann und ob man die Kolben auch bearbeiten müsste und ob ich neue Ventile bräuchte, da diese ja auch gerne anfangen zu "flattern" und sich auch gerne mal mit dem Kolben treffen.


Über eine andere Nockenwelle sowie einen Abgasanlage habe ich mir auch gedeanken gemacht, falls das kommen sollte.
Das wird sich allerdings noch ziehen. als Student ist man ja eh Dauerklamm. :D


firefield

Opelfanten Rüsselsheim e.V.

Registrierungsdatum: 10.12.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y25DT

Erstzulassung: 07/2004

Wohnort: Hochheim am Main

  • Nachricht senden

2

27.12.2017, 18:50

Das ist eigentlich keine so gute Idee. Es wurde ja extra beim Y32SE das Verdichtungsverhältnis entspannt, da der X30XE bereits ab Werk ein Hitzkopf war. Wenn du bereit bist Zeit und liebe in den Motor zu stecken, musst du auf jeden Fall die Kühlkanäle im Block entrosten und aufarbeiten. Dadurch gewinnst du erstmal weder Zeit bis zur nächsten Kopfdichtung.


Bei der Gelegenheit kannst du dem Motor einen Fächerkrümmer verpassen wenn der Motor schonmal raus ist.
Grüße, Johannes.

1995 Kawasaki ZZR600 E

1997 Omega B MV6 Lim & 2003 Omega B 2.5DTI Car

2001 Corvette C5 5.7 V8

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »firefield« (27.12.2017, 18:50)



Omega-y32se

Smallblock

Registrierungsdatum: 01.04.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 04/2004

Wohnort: Antalya

  • Nachricht senden

3

27.12.2017, 19:36

Moin,

laut Opel ist ein Planen der Köpfe nicht erlaubt. Die Höhe von Dichtung zu Dichtung, Zylinderkopf-/Ventildeckeldichtung,
darf 134mm nicht unterschreiten.

Aus eigener Erfahrung geht einmal Planen immer, 2/10 etwa.

Es bringt allerdings Leistungssteigernd nichts.

Der X30XE hat schon ab Werk eine schärfere Nocke. Verbaut z.B. Irmscher im I500.

Wie Firefield schon geschrieben hat, ist die thermische Belastung hoch.

Wie wäre es mit Fächerkrümmern?

gatsch

Leidenschaftlicher Schrauber

Registrierungsdatum: 08.11.2013

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y26SE

Erstzulassung: 4/2000

Wohnort: 95182 Kautendorf

  • Nachricht senden

4

30.12.2017, 22:27

Wie Omega-32se schon geschrieben hat, ist laut Opel das Planschleifen der Köpfe nicht erlaubt. Der Grund dafür lieg aber nicht wie oft angenommen nur an den hohen Drücken, sondern hat einen noch tieferen Hintergrund. Die Dichtfläche der Köpfe ist nämlich per Eloxal-Verfahren Oberflächengehärtet. Bedeutet das Du diese Schicht durch das Schleifen entfernen würdest und somit das weiche Material schneller zu einer Undichtigkeit führt. Natürlich werden Motoren auch aufbereitet. Dies wird aber von Firmen durchgeführt die in der Lage sind die bearbeitete Fläche im Anschluß erneut durch Eloxieren zu härten.
Bedeutet für dein Vorhaben folgendes. Wenn deine Köpfe plan sind, tust Du ihnen nichts gutes an. Auf jeden Fall verringerst Du mit dieser Maßnahme die Haltbarkeit deines Motors.
Poliere lieber deine Kanäle und schleife deine Ventile sauber ein. Diese Maßnahme wird deinen Motor zwar auch nicht zur Rakete machen, macht sich aber im Durchzug und Spritverbrauch bemerkbar. Gerade bei Motoren mit hoher Laufleistung merkt man diese Maßnahme oft mehr und der Motor kommt wieder an seine alte Leistung heran.

gatsch
Das eins klar ist: Die Straße gehört mir!

CD79

Anfänger

  • »CD79« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27.12.2017

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 16.09.1996

  • Nachricht senden

5

01.01.2018, 20:25

Moin,

Ich danke euch für die Antworten. Also alles in allem werde ich nur mit dem polieren der Kanäle und einem Einschleifen der Ventile minimal was rausholen können. Ansonsten wird also nicht viel gehen am Kopf? Den Fächerkrümmer habe ich schon miteinbezogen in die Abgasanlage. Darüber mache ich mir aber erst Gedanken, wenn ich den Motor überholt habe.

Zum Thema Kanäle polieren. Ein Kumpel von mir meinte, es gibt wohl noch eine andere Methode, bei der die Kanäle beschichtet werden. Hat jemand von euch schonmal was davon gehört?

Gruß Chris

Registrierungsdatum: 20.09.2010

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 12/1999

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

6

02.01.2018, 10:49

Also ich kann dir aus Erfahrung sagen das Kopf bearbeiten sowie Fächer und Nocken plus Auspuff bei mir 256 PS brachten also 46 PS für 4 bis 5 tausend.ich würde mir am deiner Stelle das genau überlegen.

firefield

Opelfanten Rüsselsheim e.V.

Registrierungsdatum: 10.12.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y25DT

Erstzulassung: 07/2004

Wohnort: Hochheim am Main

  • Nachricht senden

7

02.01.2018, 13:15

Der F
Moin,

Ich danke euch für die Antworten. Also alles in allem werde ich nur mit dem polieren der Kanäle und einem Einschleifen der Ventile minimal was rausholen können. Ansonsten wird also nicht viel gehen am Kopf? Den Fächerkrümmer habe ich schon miteinbezogen in die Abgasanlage. Darüber mache ich mir aber erst Gedanken, wenn ich den Motor überholt habe.

Zum Thema Kanäle polieren. Ein Kumpel von mir meinte, es gibt wohl noch eine andere Methode, bei der die Kanäle beschichtet werden. Hat jemand von euch schonmal was davon gehört?

Gruß Chris

Der Fächerkrümmer ist aber mega ätzend zu montieren bei eingebautem Motor bzw. dieser muss dafür leicht angehoben werden. Daher wenn du was machst, machs gleich mit
Grüße, Johannes.

1995 Kawasaki ZZR600 E

1997 Omega B MV6 Lim & 2003 Omega B 2.5DTI Car

2001 Corvette C5 5.7 V8

Ähnliche Themen