C20NE Motor wird nicht warm. bleibt bei 70° stehen. - Omega A - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Metallsau

Anfänger

  • »Metallsau« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.03.2010

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C20NE

Erstzulassung: 1991

  • Nachricht senden

1

21.11.2017, 15:49

C20NE Motor wird nicht warm. bleibt bei 70° stehen.

Hi!

Mein geliebter Winteromega Läuft seit 2010 noch immer :).

Seit dieser Saison habe ich bemerkt das

1. die motortemp. bei 70° (der erste strich ) konstant stehen bleibt.
2. Kühlmittelstand im Tacho leuchtet.
3. Heizung wird nicht richtig warm
4. deutlich höherer Spritverbrauch bei selber Fahrweise ( +20% mindestens)


Der Stand ist Korrekt bzw ausreichend.

was ich nun herausfinden konnte:

1. es gibt einen Einpoligen Sensor der Einzig für die Tachoanzeige der Kühlmittel Temperatur zuständig ist

---> dadurch das der spritverbrauch hoch ist und die heizung nicht warm wird denke ich nicht das es das ist.

2. einen zweipoligen Sensor der auch in die Motorsteuerung eingreift

---> spritverbrauch hoch, könnte also sein?

3. das Thermostat klemmt.

---- > ich tippe aufjedenfall auf dieses, da somit
der große kühlkreislauf läuft, der spritverbrauch hoch ist und
die heizung nicht warm wird.


was meint ihr?

kann man das Thermostat einfach Tauschen ohne groß etwas zu zerlegen. ?


Hier kann man einiges Schön nachlesen
https://www.dropbox.com/sh/0nruzyx68j9gu…7YuPLZVooa?dl=0





das Thermostat ist ja nur der kleine Teil der mit 3 Schrauben gehalten wird oder? demnach sollte ein austausch
schnell gemacht sein. ?

Der Sensor der direkt daneben sitzt ist der Einpolige für den Tacho ?

wo befindet sich der Zwei-polige?


[img]https://www.omega-freak.de/forum/index.php?page=Attachment&attachmentID=19538&h=352970edc2a972f22b8670436dc40a0f03a5620a[/img]





Danke
»Metallsau« hat folgendes Bild angehängt:
  • Datei 21.11.17, 15 37 24.jpeg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Metallsau« (21.11.2017, 15:49)


Anzeige

Anfänger

Registrierungsdatum: 08.01.2016

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y26SE

Erstzulassung: 04/2000

  • Nachricht senden

2

Hi,

schau mal hier, da wirst du sicher fündig.

acid-burn

***nicht die mama***

Registrierungsdatum: 12.03.2010

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 8.2002

Wohnort: Wismar

  • Nachricht senden

2

21.11.2017, 19:04

das Thermostat wechseln ist tatsächlich kein grosser aufwand...

aber dein geschildertes problem kommt mir so bekannt vor. erinnert mich an mein ersten omega...
war auch der 2 liter 8v nur das bei mir noch wasserverlust dazu kam.
bei mir war es damals die wasserpumpe, thermostat und kopfdichung.

was den anderen sensor betrifft meine ich , das der im oberen hinteren bereich vom motor sitzen sollte.


Omega-y32se

Smallblock

Registrierungsdatum: 01.04.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 04/2004

Wohnort: Antalya

  • Nachricht senden

3

21.11.2017, 19:43

Moin,

der sitzt links, beifahrerseite hinter der Zahnriemenabdeckung.

Es ist absolut korrekt, dass das Steuergerät das Gemisch unter der Betriebstemperatur mit mehr Benzin anreichert.

Je kühler der Motor ist, umso fetter läuft er. Da deiner nie richtig warm wird, verbraucht er mehr.

Würde der Fühler falsche Werte liefern, wäre die Motorleistung reduziert. Beim Anfahren und Durchzug wäre es bescheiden.

Den dicken Schlauch am Thermostat einfach mit der Hand anfassen. Wird der gleichmäßig warm, hängt er.
Normal wird der später warm und öffnet bei ca. 90 C.

Ich schliesse mich Acid an. Der Wechsel ist kein grosser Aufwand.

Metallsau

Anfänger

  • »Metallsau« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.03.2010

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C20NE

Erstzulassung: 1991

  • Nachricht senden

4

21.11.2017, 23:33

hi

danke jungs!


also d.h. eines ist klar das Thermostat hängt?

und der Regelnde Sensor kann uU auch defekt sein, würde isch dadurch bemerkt machen
dass er zusätzlich zu den genannten Symptomen ULTRA schlecht geht?

(kann ich schwierig sagen, da der Omega immer 7 monate steht und ich im winter eh nicht so flott unterwegs bin)

Nochmal nachgefragt:
wenn ich an den Schlauch des Thermostats fasse wie kann ich das testen ob es klemmt?
wie Muss der Motor sein, kalt oder in der aktuellen Betriebstemperatur?


gruß

Omega-y32se

Smallblock

Registrierungsdatum: 01.04.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 04/2004

Wohnort: Antalya

  • Nachricht senden

5

22.11.2017, 19:04

Der Thermostat öffnet nicht schleichend oder kontinuierlich.
Normalerweise bei 92 C. Der Schlauch ist dann sehr heiss.

Bei kaltem Motor starten, fühlen ob der dicke Schlauch mit dem Motor warm wird oder später.

Wird er mit dem Motor warm, öffnet er sehr früh bzw. ist gar nicht zu.

Dein äußerer, grosse Kühlkreislauf kühlt permanent mit. Der Motor kommt nicht auf Betriebstemperatur, die Heizung
hat kein Heisswasser und heizt nicht. Der Motor läuft zu fett und braucht mehr Sprit als normal.

Tausch den.

Thermostat und etwas Kühlerfrostschutz, ca. drei Liter ist der Aufwand.

Metallsau

Anfänger

  • »Metallsau« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.03.2010

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C20NE

Erstzulassung: 1991

  • Nachricht senden

6

23.11.2017, 20:34

Also Motor an, 3-4 min gefahren. Tacho bleibt beim Ersten Strich stehen wie immer
(schätze 70°).

Motorhaube auf:
Schlauch neben dem Thermostat angefasst. --> so heiß das ich ihn nur 1-2 sekunden anfassen kann.
(hätte der Schlauch 90°, denke ich wäre es nochmal deutlich heißer gewesen, dann wäre es der
nur der Einpolige Sensor fürn Tacho)

d.h. also es Hängt offen und er läuft immer im großen Kühlkreislauf, weshalb ich nicht auf
90° betriebstemp. komme.

richdtig?


Ist zwar sehr günstig, aber denke das tuts oder?
#mce_temp_url#

acid-burn

***nicht die mama***

Registrierungsdatum: 12.03.2010

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 8.2002

Wohnort: Wismar

  • Nachricht senden

7

24.11.2017, 21:16

also wenn er offen im großen kreislauf hängt denn hättest du dir definitiv nach 5min fahren noch nicht die hände verbrant...

Metallsau

Anfänger

  • »Metallsau« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.03.2010

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C20NE

Erstzulassung: 1991

  • Nachricht senden

8

26.11.2017, 06:41

naja sind laut anzeige immerhin 80°

wenn der kleine kreislauf so wie es bei 80° sein sollte noch aktiv wäre,
dann müsste der schlauch ja noch komplett kalt sein eigentlich oder?

also ich denke das thermostat hängt.

acid-burn

***nicht die mama***

Registrierungsdatum: 12.03.2010

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 8.2002

Wohnort: Wismar

  • Nachricht senden

9

26.11.2017, 09:22

ach so meinst du, ja da könntest du recht haben.
was hast du denn jetzt schon alles getausch? damit man ursachen ausschließen kann?

Metallsau

Anfänger

  • »Metallsau« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.03.2010

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C20NE

Erstzulassung: 1991

  • Nachricht senden

10

29.11.2017, 20:00

Neues Thermostat. Motor bleibt Kalt.

noch nichts, da ich gehofft habe jemand würde
mir zu diesem Thermostat sagen können ob es
ausreichend gut ist :D

http://www.ebay.de/itm/Original-Hajus-Thermostat-mit-Gehäuse-Ascona-C-Kadett-E-Omega-A-Vectra-A-1-8-2-0/132200707881?ssPageName=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2057872.m2749.l2649



ist halt das günstigste.
Wobei die anderen auch alle maximal 15 EUR kosten...

kommt morgen.
werde dann berichten :)




UPDATE:

neuer Zahnriemen, WAPU und Thermostat sind drinn.

Nach der Systementlüftung pendelt sich die Temperatur wieder bei 80 Grad ein...
auch der schlauch des Großen Kühlkreislaufes wird sehr früh warm.

meine Vermutung:
das neue BILLIG Thermostat von Hajus macht auch viel zu früh auf.
etwas anderes kann ich mir einfach nicht vorstellen.

werde mir ein thermoeter besorgen und im kochtopf testen.

was meint ihr?


update 2:

1. ich bin mit meinem LATAIN am ende.

ALTES Thermostat in den Kochtopf
Bleibt völlig geschlossen bis 100°, dann macht es einen WINZIGIEN
spalt auf, das wars. (Siehe bild)






für meine Begriffe hängt das Alte Thermostat also eher im geschlossenen Zustand.

Wieso mein Omega dann nur 80° erreicht und der Große Kühlkreislauf schon sehr früh
warmes wasser beinhaltet verstehe ich beim besten willen nicht.


Ich habe nun Temperatur Geber und Lese-Sensor jeweils von Metzger nochmal bestellt
und werde danach berichten.


2. Könnte mein erhöhter Spritverbrauch mit falsch verbauten oder schlechten Zündkerzen
zu tun haben? denn die habe ich am Anfang der Saison gewechselt.
Handfest angezogen und soweit ich das leistungstechnisch beurteilen kann
läuft der motor auf allen 4 zylindern.



NGK - BPR5ES


dies hat es mir beim Kauf angezeigt, aber der Motor sollte ja passen oder?
ich hab nen C20NE nur mit dem OHC usw kann ich nichts anfangen

Einschränkungen
Wichtige Details zum TeilMarkeModellPlattformTypBaujahrMotorMotorcode: C20NE OHC; E.A.: 0,8OpelOmega A16_, 17_, 19_2.0i1986/09-1994/031998 ccm, 85 KW, 115 PS

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Metallsau« (29.11.2017, 20:00) aus folgendem Grund: UPDATE