Omega b X30XE Automatik ´99 Unrunder Lauf Und geht aus - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »racers of hell« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17.03.2013

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 04/1999

Wohnort: Marktheidenfeld

  • Nachricht senden

1

26.06.2017, 15:34

Omega b X30XE Automatik ´99 Unrunder Lauf Und geht aus

Hallo leute,

habe mein letzten Problem mit einer neuen Zündspule beheben können, nun leidet er an neuen schmerzen.



Es begann damit das er beim runter bremsen oder heranfahren an die Ampel usw. nahe Leerlauf erst begann zu schütteln oder ohne Vorwarnung ganz auszugehen, sprang aber postwendend wieder an bei konstanter fahrt spürte man nur ein leichtes rucken als wenn man kurz gas wegnimmt.



habe einen schlauch von der KW Entlüftung erneuert und das Unterdruck teil auf der brücke erneuert bzw gereinigt, keine Veränderung. irgendwann ging er dann nachdem er ausging zwar wieder an aber gleich wieder aus und blieb nicht an. dann MKL war aus. Auslesen mit AVL DItest Fehlercode [13] 19 Drehzahlsignal falsches/kein Signal Sporadisch. Nach aussagen läge das daran das der Motor zum Zeitpunkt des Auslesens aus war.



dann habe ich aus versehen den Stecker vom LMM abgezogen und siehe da er ging an und lief einigermaßen ruhig, also meine Annahme LMM defekt, jetzt kam der neue übrigens Bosch und nun läuft er noch schlechter als vorher, nimmt kein gas an und läuft wie ein Traktor beim Gas geben ist es als verschluckt er sich und geht aus.



Mittlerweile habe ich den LMM den NW und KW sensor getauscht, kerzen kabel und DIS sind ca 2 Monate alt, Istwerte der Lambdas und Temp sensoren sind ok. MKL Bleibt aus.

Auf Absprühen mit Bremsenreiniger reagiert er nach wie vor nicht auch nicht wenn ich direkt in den Lufi einsprühe, keine Drehzahl Veränderung. Ich habe keine ahung mehr... Bitte helft mir

Anzeige

Anfänger

Registrierungsdatum: 08.01.2016

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y26SE

Erstzulassung: 04/2000

  • Nachricht senden

2

Hi,

schau mal hier, da wirst du sicher fündig.

Omega-y32se

Smallblock

Registrierungsdatum: 01.04.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 04/2004

Wohnort: Antalya

  • Nachricht senden

2

26.06.2017, 21:28

Moin,

Ich würde entweder den LMM, die Lambdasonden überprüfen oder den Kabelbaum.

Bremsenreiniger einsprühen bewirkt immer eine Veränderung des Mischungsverhältnisses und folglich eine Drehzahlanhebung.

Die Lambdasonden oder der LMM liefern nicht die Werte an das Mstg. Der Regelt nicht gegen.

Bei direktem Einsprühen müsste der bis zur Kotzgrenze gegen regeln.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Omega-y32se« (26.06.2017, 21:28)



  • »racers of hell« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17.03.2013

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 04/1999

Wohnort: Marktheidenfeld

  • Nachricht senden

3

27.06.2017, 09:19

eben das ist das Problem selbst wenn ich direkt in den Lufi sprühe reagiert er nicht darauf, LMM ist wie beschreiben bereits neu. Stecke ich die Lambdas ab sodass er eigentlich seine Festwerte nutzt ändert sich am Lauf auch rein gar nichts. Ohne LMM läuft er auch genau so mies einzige Änderung MKL geht an und wenn ich wieder anstecke wieder aus.

Ähnliche Themen