Omega B 2,6l springt nicht mehr an - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

crazymarkus44

Anfänger

  • »crazymarkus44« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 06.02.2015

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y26SE

Erstzulassung: 05/2001

  • Nachricht senden

1

29.04.2017, 20:35

Omega B 2,6l springt nicht mehr an

Hallo Freunde,

nach Wochen der erfolglosen Fehlersuche bringt mich der Omega an den Rande des Wahnsinns, so dass ich ihn am liebsten zum Zentralfriedhaof bringen würde, wäre er die letzten Jahre nicht so treu gelaufen. Ich finde leider nicht den passenden Beitrag, daher schreib´ ich einfach mal los, in der Hoffnung, dass sich hier etwas hilfreiches entwickelt.
Begonnen hat alles mit einer schönen Autobahnfahrt, bei der er plötzlich im Schubbetrieb ohne jegliche Anzeichen ausging. Glücklicherweise befand ich mich gerade an einer Ausfahrt und konnte mich noch auf einen Park & Ride Parkplatz retten. Ich versuchte nochmals zu starten, das gelang auch für wenige Sekunden, gefühlt nur noch auf 3-4 Zylindern...danach ging er wieder aus und orgelte bei erneutem Starten nur noch.

Danach das übliche Spiel, ADAC Abschleppdienst, erst mal zu mir nach Hause. In der Vergangenheit hatte ich eigentlich alle Probleme selbst lösen können, doch dieses Mal sollte alles anders kommen.

Der Fehlerspeicher zeigte P0170 und 0173 an, Funktionsstörung Kraftstoffkorrektur. Also fing ich an alle Kraftstoffleitungen zu prüfen. Die Benzinpumpe fördert ordentlich Sprit, Rücklauf auch frei, die Kerzen sind nach mehrmaligem Starten gut feucht. Zündspulen gecheckt, Funken vorhanden auf beiden Bänken. Da ich sicher gehen wollte, dass der Zahnriemen nicht übersprungen war auch noch die Verkleidung abgebaut und die Markierungen gecheckt, passt soweit alles.
Was ich noch nicht auf Funktion geprüft habe ist das Kraftstoffregelventil, die Lambdasonden und den Luftmassenmesser.

Eines vielleicht noch: wenn der Opel einige Tage steht und ich versuche zu starten scheint er für eine zehntel Sekunde starten zu wollen, also 1-2 Zündungen, danach nur noch georgel.


Nach langem Hin und Her hatte ich den Wagen dann letzte Woche in eine freie Werkstatt geschleppt, der Meister tippt nun auf ein defektes Steuergerät, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann.

Momenta fällt mir nur noch der Kurbelwellensensor ein, da dieser bei bisher allen gefahrenen Omegas defekt ging, jedoch nie dafür sorgte, dass der Motor überhaupt nicht mehr ansprang und hat ja auch wenig mit dem Fehlercode zu tun.

Die Wegfahrsperre ist mir noch eingefallen, ich denke aber, dass meiner gar keine hat. Wie erkenne ich das?

Hat jemand von Euch noch Tips? Bin für alles hilfreiche dankbar...

Anzeige

Anfänger

Registrierungsdatum: 08.01.2016

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y26SE

Erstzulassung: 04/2000

  • Nachricht senden

2

Hi,

schau mal hier, da wirst du sicher fündig.

Blackbeast99

Teilepapst

Registrierungsdatum: 04.12.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 10/98

Wohnort: Szczecin

  • Nachricht senden

2

30.04.2017, 18:06

y26 gibt es nicht ohne wfs.
kws müßte er dir eigentlich als fehler anzeigen aber gibt es auch das dies mal nicht der fall ist das teil kostet in der bucht um 30,- von bosch einfach mal wechseln
das ist billiger als ein msg

was aber irgendwie kein sinn ergibt das deine kerzen feucht sind :( denn der kws schaltet eigentlich die benzinzufuhr ab sowie auch das auch die wfs macht , wenn diese aktiv ist blinkt bei zündung anmachen die mkl

mit dem lamdasondenfehler läuft er trotzdem ....

was mir aber noch einfällt wenn der auspuff dicht ist springt er nicht an ...
;) wenn dat nicht drückt dann taugt dat nicht ;)






omega b v6 vorFacer caravan (x25xe / x30xe)
kleiner fundus x20xev

kompressorumbau
umbau von ATM auf schalter


crazymarkus44

Anfänger

  • »crazymarkus44« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 06.02.2015

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y26SE

Erstzulassung: 05/2001

  • Nachricht senden

3

30.04.2017, 22:07

danke trotzdem…
den KWS hatte ich vorsorglich gekauft, sogar einen von Bosch. Werde ihn am Dienstag einbauen, schaden kann´s ja nicht.
Ja das macht alles irgendwie keinen Sinn wie Du schon geschrieben hast.
Jetzt kann hier nur noch der Kurt aus Berlin helfen, glaube aber der ist in einem anderen Forum unterwegs :-)

touringo

Anfänger

Registrierungsdatum: 11.08.2015

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 10.05.1998

  • Nachricht senden

4

01.05.2017, 18:38

Hi crazymarkus,
also solch Ferndiagnosen sind natürlich immer heikel.
Wegfahrsperre bzw. Steuergerät schließe ich aus, denn in dem Falle hättest Du weder Zündfunken noch Treibstoffförderung.
Für mich am naheliegensten ist der angesprochen Kurbelwellensensor, falsche Signal, falscher Zündzeitpunkt.
Tausch den so oder so mal aus und gib dann Rückmeldung.
schrauberische Grüße