So verkauft ihr euer Unfall Auto - Gewerbliche Anzeigen - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

gnusmas

Anfänger

  • »gnusmas« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 01.03.2011

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 2000

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

22.12.2014, 14:46

So verkauft ihr euer Unfall Auto

Wohin mit dem Unfallwagen?

Dem Statistischen Bundesamt zu Folge kommt es jedes Jahr auf Deutschlands Straßen zu circa 2,4 Millionen Verkehrsunfällen. Im Jahr 2013 betrafen 88 Prozent davon ausschließlich Sachschäden. Ist es erst einmal zu einem Zusammenstoß gekommen, muss der Schaden des Pkw der Versicherung gemeldet werden, damit sich diese wiederum mit dem Unfallgegner auseinandersetzen kann. Insofern der Autounfall nicht
selbstverschuldet war, übernimmt die Versicherung des Unfallgegners sämtliche Kosten für beispielsweise den Rechtsanwalt, einen Mietwagen oder den Sachverständigen. Ein Gutachter überprüft den Schaden und ermittelt den Restwert. Je nach Höhe des Schadens wird dieser ausgezahlt oder das Auto in einer Werkstatt nach Wahl repariert. Handelt es sich um einen technischen oder wirtschaftlichen Totalschaden und übersteigen die Instandsetzungskosten den Autowert, lohnt sich eine Reparatur kaum mehr. Sinnvoll ist es dann, das
Unfallauto zu verkaufen .

Beschädigtes Auto via Inserat verkaufen

Dass der Verkauf eines Unfallautos nicht leicht ist, mussten schon viele Fahrzeugbesitzer feststellen, die nach dem Autounfall nicht wussten, wohin mit dem defekten Wagen. Sie können versuchen, den stark beschädigten Unfallwagen als Bastlerfahrzeug in einer Autobörse zu inserieren. Sollte ein weniger starker Schaden bereits repariert worden und optisch nicht mehr zu identifizieren sein, muss der Pkw aber als Unfallwagen deklariert werden. Geschieht dies nicht, kann Ihnen der zukünftige Käufer laut § 123 BGB arglistige Täuschung vorwerfen und letztlich sogar Betrug (§ 263 StGB), worauf eine Geld- oder Freiheitsstrafe steht. Generell sollte jedem klar sein, dass ein Unfallwagen beim Verkauf auf Skepsis stößt und üblicherweise auch keinen guten Preis bekommt. Ob der Verkauf über das Internet via Inserat den Aufwand wert ist, muss jeder für sich entscheiden.

Unfallwagen Ankauf als Alternative

Weniger problematisch ist ein Unfallwagen Ankauf, bei dem man ein defektes Auto mit Motor- oder Getriebeschaden problemlos verkaufen kann. Viele Händler haben sich darauf spezialisiert diese Art Fahrzeuge anzukaufen. Abnehmer sitzen meist im Ausland, sodass die defekten Pkw in Deutschland meist so aufbereitet werden, dass sie in den Auto Export gehen. Allerdings sollte man einen Unfallwagen Ankauf mit Gewissheit wählen. Der Verkauf lohnt sich nur, wenn trotz Schaden zuvor eine Wertermittlung stattfindet. Wirkaufendeinauto.de beispielsweise bietet den Ankauf von Unfallwagen an, empfiehlt zuvor aber eine Autobewertung in Anspruch zu nehmen. Bundesweit ist das Unternehmen mit Filialen vertreten, in denen sich Kfz-Experten den verunfallten Gebrauchtwagen kostenlos ansehen und den realistischen Restwert ermitteln. Danach wird sich um die Abmeldung von der Zulassungsstelle gekümmert, sodass Sie keinen Aufwand mehr haben.

Entsorgung oder Autoverschrottung

Lässt sich für das Unfallauto kein Restwert mehr ermitteln, bleibt in den meisten Fällen nur noch der Weg zum Schrottplatz. Oftmals wird für die fachgerechte Entsorgung eine Gebühr verlangt, weil das Verfahren, um giftige Stoffe wie Kühlflüssigkeiten, Öl oder andere Substanzen zu entsorgen, besonders aufwendig ist. Es gibt aber auch Unternehmen, die den verunfallten Pkw ankaufen und sich kostenlos um die Verschrottung kümmern. Zuvor wird ein Restwert ermittelt und ausgezahlt. Im Anschluss hat man auf diese Weise keinen Aufwand mehr. Überlegen Sie gut, was im Endeffekt mit dem Unfallwagen geschehen soll.