Omega B 8v oder 16v ? - Seite 3 - Ebay - Fragen / Infos / Hilfe - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

narrischer

tröööt

Registrierungsdatum: 24.11.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 01/2000

Wohnort: Tittmoning

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

41

02.02.2014, 11:08

Das auf jeden Fall :)
Wobei ich ausser Blechteilen nix beim Schrotti holen würde, und da ist´s schon wieder egal, ob der Kotflügel vom 8V, 16V oder V6 kommt :D

LG, Helmut
Omega B2, EZ 01/2000, 2.2 16V Sport, Xenon, Leder, Bose Sound System

Crawler

the Stig

Registrierungsdatum: 13.07.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 1996

  • Nachricht senden

42

02.02.2014, 11:22

Wieso soll der 8V Spritsparend sein? Der säuft wie ein Loch!
Den fährst du immer mit viel Gas sonst überholt dich ein 45PS Corsa in der 30er Zone...
Und wenn du den, nicht wie ein Renter fährst, laufen da garantiert 10l durch. Sparsam wird er nur bei 80km/h im Winterschatten hinter einem LKW. Habe meinen Omega 170.000km bewegt bis 270.000km dann trennten sich unsere Wege. Zuverlässig ist er! Sprit rein und gut.
Mein neuer, VR6 3.2 aus dem Audi Lager, braucht jetzt 1l mehr als mein damaliger 2.0 8V bei mehr als doppelter Leistung :)
RIP § dicke Berta§ - now on blackboard


narrischer

tröööt

Registrierungsdatum: 24.11.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 01/2000

Wohnort: Tittmoning

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

43

02.02.2014, 11:28

Sorry, aber 10l bei 1,7t Heckantrieb ist doch nu wirklich nicht die Welt, im Omega wirst schwerlich nen (Benzin)Motor finden, der wirklich unter 10 nimmt.

Was muss denn Dein ich-weiss-nicht-will-ich-R-oder-v-sein so an Auto/Gewicht schleppen?

LG, Helmut
Omega B2, EZ 01/2000, 2.2 16V Sport, Xenon, Leder, Bose Sound System

tayfun366

Anfänger

  • »tayfun366« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29.11.2013

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 11/1997

Wohnort: Dortmund, NRW

  • Nachricht senden

44

02.02.2014, 13:33

ich glaube, dass ich eher den Viel viel leichteren calibra 8V nehme.
Ein Sportcoupe reicht für meine Zwecke vollkommen aus. Hinten ist ehe Platz für 2 große Koffer. Vorne ist naja bisschen kleiner als Omega, sprich kein Wohnzimmer, aber muss nicht sein. Bin ehe nur 1,74m und 70kg schwer :D
Und die hinteren Sitze sind eher für Kinder als erwachsene :D

Gruß Tayfun

narrischer

tröööt

Registrierungsdatum: 24.11.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 01/2000

Wohnort: Tittmoning

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

45

02.02.2014, 13:45

Fahrwerte und Verbrauch, da kann der Omega garantiert nicht mit dem Calibra mithalten, sind ja auch zwei völligst unterschiedliche Fahrzeugkonzepte :D

Abgesehen von der Antriebsart machst aber mitm Calibra garantiert auch nichts verkehrt.

LG, Helmut
Omega B2, EZ 01/2000, 2.2 16V Sport, Xenon, Leder, Bose Sound System

HeckTiger

unregistriert

46

02.02.2014, 15:40

Ich würde den 8V oder den FL 2,2 empfehlen.
Der 8V ist einfach ne Bank. Unkaputtbar, wenn doch mal was ist günstigst und einfachst zu reparieren, kein Sensorwahnsinn und keine mir bekannten Schwächen ab Werk.
Hab seit 2 Wochen nen 2,2er FL Limo Automtaik. Fährt viel souveräner, für mein Empfinden kann mann ihn relaxter fahren, da auch unten rum mal ein bisschen was los ist. Im Gegensatz zum XEV, wo unter 3,5K mal komplett Sendepause angesagt ist.
Zudem hat der Y22XE kein Sekundärluftgedöns mehr (trotzdem kommt wohl der Krümmer mal, aber wohl nicht so wie beim XEV).

Trotzdem sollte man bei den 16V auf hochwertiges Öl setzen und die Wechselintervalle des Zahnriemens peinlich genau einhalten.

Micha1810

Individueller Benutzertitel

Registrierungsdatum: 27.11.2007

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 10/82

Wohnort: Linsburg

  • Nachricht senden

47

02.02.2014, 17:15

Wieso soll der 8V Spritsparend sein? Der säuft wie ein Loch!
Den fährst du immer mit viel Gas sonst überholt dich ein 45PS Corsa in der 30er Zone...
Und wenn du den, nicht wie ein Renter fährst, laufen da garantiert 10l durch. Sparsam wird er nur bei 80km/h im Winterschatten hinter einem LKW.


Das ist Quark. Nimm mal an so einem Kurs für vorausschauendes Fahren usw. teil und lern dort, wie man ein Fahrzeug wirtschaftlich bewegt. Bin mit meinem Omega jetzt bei 8,5 Litern und fahre derzeit viel Kurzstrecke bei Minustemnperaturen.
Alltag: 94er Calibra 2.0 8V
Schönwetter: 90er Camaro RS Targa 5.0 TBI
auf H: 84er Manta B GT/E 2.0E

fischotter

Anfänger

Registrierungsdatum: 29.09.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y25DT

Erstzulassung: 08.2002

Wohnort: Minden

  • Nachricht senden

48

03.02.2014, 16:43

Also, ich fahr seit Gut 6 Monaten einen 8V Kombi Automatic und finde den absolut nicht müde. Hatte vorher einen Vectra A mit der gleichen Machine und auch Automatic. Den fand ich nicht so spritzig als die Oma. Das obwohl die Oma erheblich schwerer ist als der Vecci.
Die Oma würde ich trotzdem jedem anderen Kombi vorziehen. Besten falls mit einer Omi mit BMW Diesel mit Automatic.

Ciao

Peter
man möge mir meine Fehler/Dussekigkeit verzeihen. Bin ein unter mit Drogen ruhiggestellter Rückengeschädigter und M.S. Kranker.