Getriebeschaden oder ein anderes Problem? - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

RCG

Anfänger

  • »RCG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17.07.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 03/2000

Wohnort: Langenfeld

  • Nachricht senden

1

17.07.2013, 10:16

Getriebeschaden oder ein anderes Problem?

Hallo,

Ich bin zwar neu hier, habe aber generell nirgendwo dieses Problem bei irgendwem gelesen.

Ich habe seit langem ein Problem mit meinem Automatikgetriebe. Das Problem ist, dass das Getriebe kaum von dem 2. in den 3. schaltet. 1-2 funktioniert einwandfrei. Von 2-3 hält er meistens den Gang und schmeißt ihn dann raus (außer wenn ich schnell in N und dann wieder in D gehe, dann schaltet er. 3-4 funktioniert wieder ganz normal.

Laut Opel Werkstatt und freier Werkstatt: unbekannter Fehler Getriebe -> Elektrikproblem

Mir wurde der Tipp gegeben, das Automatiksteuergerät zu tauschen. Habe ich getan (war auch das richtige Steuergerät). Problem ist weiterhin vorhanden.

Nun zu meiner Frage: Hat jemand Erfahrung mit dem Fehler, kennt jemand den bzw. Hat eine Problemlösung (außer Getriebewechsel).

Vielen Dank im Voraus

Mc Chris15

Anfänger

Registrierungsdatum: 20.07.2011

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X25DT

Erstzulassung: 2001

Wohnort: Brandenburg/Havel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

17.07.2013, 11:36

Moin denke mal ich würde erstmal das getriebe öl tauschen.

mfg


OmegaB2.5V6

Anfänger

Registrierungsdatum: 21.10.2008

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 02/1999

Wohnort: Hameln

  • Nachricht senden

3

17.07.2013, 12:06

Hi.
Mach Dich mal im Forum auf die Suche nach Magnetventilen. Es gibt eins fü 1-2 3-4 und ein 2-3. Gang. Womöglich sind diese defekt oder verschmutzt. Hatte mich da auch gerade vor zwei Wochen mit auseinandersetzen müssen. Kommt bei Dir auch Fehler Automatikgetrieb? Beim auschalten und wieder starten ist es dann weg? Und welcher Fehlercode wurde ausgelesen? Beim mir war es F 0430.
Ich hab selber an den MV nichts mehr gemacht und hab ein gebrauchtes Getriebe unterbauen lassen, da ich auch keine Zeit hatte, jetzt auf Fehlersuche zu gehen, da wir in den Urlaub wollten. Diese Magnetventile kosten, das eine 145 und das ander 155 Euro. Wenn es bei Dir Problem vom 2. in den 3. Gang gibt, wird das dann wohl MV 2-3 sein.. Die liegen unter der großen Getriebeölwanne, das heißt Ölwanne runter, neuer Filter, neues Öl, neue Ölwannnendichtung.

Viele Grüße

Nobby
Endlich wieder Omega. Jetzt mein 5er. Nicht in folge, aber immer wieder gerne.
Omega A 2,6 ,Omega B 2,0 , Omega B 2,5 , Omega B 2,5 Caravan Sport, jetzt 2,0 16 V Edition 100

Omegab2010

Anfänger

Registrierungsdatum: 25.07.2010

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y25DT

Erstzulassung: 12.2002

Wohnort: Niederkrüchten

  • Nachricht senden

4

17.07.2013, 15:03

hast du mal fehler auslesen lassen?


Ich hatte das auch, aber meiner schaltete dann ins notlaufprogamm.


Bei mir wars ein wackler in nem stecker, hab das aber erst beim neuen getreibe festgestellt!

RCG

Anfänger

  • »RCG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17.07.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 03/2000

Wohnort: Langenfeld

  • Nachricht senden

5

18.07.2013, 11:07

Öl wurde gewechselt

Wenn ich nicht die Variante N-D mache habe ich dann den Leerlauf, irgendwann schmeißt er dann den 3. Gang mit Wucht rein und der Fehler "Automatikgetriebe" erscheint im BC und bin dann im Notlaufproframm. Auto aus-an und der Fehler ist weg.

Welcher Stecker hatte denn bei dir einen Wackler?

Omegab2010

Anfänger

Registrierungsdatum: 25.07.2010

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y25DT

Erstzulassung: 12.2002

Wohnort: Niederkrüchten

  • Nachricht senden

6

18.07.2013, 11:16

Vorene an der Batterie hast du 3 große runde stecker, da einer von.


Hast du den fehler mal auslesen lassen, das ist das erste was ich machen würde, nachdem mir jetzt das erste getriebe fratze gegangen ist auf der BAB

RCG

Anfänger

  • »RCG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17.07.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 03/2000

Wohnort: Langenfeld

  • Nachricht senden

7

18.07.2013, 11:38

Ja, im Fehlerspeicher steht "unbekannter Fehler"

Aber denkst du wirklich es liegt am Stecker bei dem Schaltvorgang?

Omegab2010

Anfänger

Registrierungsdatum: 25.07.2010

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y25DT

Erstzulassung: 12.2002

Wohnort: Niederkrüchten

  • Nachricht senden

8

18.07.2013, 11:49

Bei mir ist das so, hatte immer eine ruck beim schaltvorgang udn danach ging die Leuchte vom Getriebe an.

Kontrollier einfach mal ALLE stecker die auch am getreibe sind.

RCG

Anfänger

  • »RCG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17.07.2013

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 03/2000

Wohnort: Langenfeld

  • Nachricht senden

9

18.07.2013, 18:26

Werde ich mal tun, danke für die Info

pumamika

Möchtegernhelfer

Registrierungsdatum: 24.03.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Z22XE

Erstzulassung: 04/2001

Wohnort: Münster/Hessen

  • Nachricht senden

10

19.07.2013, 21:52

Also die Beschreibung:".....Motor aus und wieder an und der Fehler ist weg..." erinnert mich an ein ähnliches Problem.

Die Y22XE haben auch öfter Probleme mit Fehleranzeigen diverser Sensoren. Hier gibt es Abhilfe in Form einer neuen Software (die vom Nachfolger Z22XE) für das Motorsteuergerät.
Vielleicht gibt es sowas auch für das Automatik-Steuergerät?! Da kann eigentlich nur ein versierter FOH helfen.

Gruß Mika
Grüße vom Mika aus Südhessen, der Heimat des Omega!

Historie: 3x Käfer 34 bis 85PS, Audi 80LS, Rekord 1,9, BMW 2002ti, VW Polo 1,3 + Derby 1,3, Kadett D 1,6SR + GTE, 2x Kadett E Car. Club 2,0i, Omega A Car. 2,6 CD, Omega A Car. 24V, 2x Omega B2 Car. 2,2 Elegance + Sport m.LPG, Senator B 4,0 (fettgedruckt = aktuell)