Gebrauchtes Motorsteuergerät - ist das möglich und sinnvoll? - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

marmot_m

Anfänger

  • »marmot_m« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 01.05.2012

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 11/1998

  • Nachricht senden

1

01.05.2012, 20:04

Gebrauchtes Motorsteuergerät - ist das möglich und sinnvoll?

Hallo Omega Forum!

Ich bin sicher, dass ich hier bei Euch richtig bin!

Folgendes Problem: es hat sich lt. Werkstatt das MSG verabschiedet. :thumbup: So, die wollen also 1.000 Euro für das Ersatzteil haben plus 100-150 Euro Einbau und sagen (auf meine Frage hin), dass von einem Gebrauchtteil dringend abzuraten sei, weil man das nicht richtig auf den Motor in meinem Fahrzeug programmieren könne. Mir als Laie kommt das spanisch vor: steuert nicht das Gerät den Motor? ?(

Also was sagen die Experten hier? Wenn ich die korrekten Angaben über Typ, Bauart etc.des aktuellen Geräts habe plus Opel Ersatzteilnummer, dann müßte es doch klappen, oder nicht? :?:

Freue mich über jede zielführende Info. Danke :D

Gruß
Alexander

Knigge

Bully und die Tapete

Registrierungsdatum: 06.09.2010

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 03.1997

Wohnort: Kleinfahner

  • Nachricht senden

2

01.05.2012, 20:28

Hallo...

Aber sicher kannst auch ein Gebraucht-Steuergerät jedes beliebige X20XEV Steuergerät aus einem Omega (vielleicht auch aus Astra und Vectra, bin aber nicht sicher) verwenden...es muss nur auf deine installierte Wegfahrsperre umprogrammiert werden.
Dein Steuergerät sagt ja dem Motor, was er zu tun hat...
Der Preis eines neuen Steuergeräts ist schon richtig wenn man zum FOH geht...aber der Einbau bzw. Tausch mit 100-150 Euro ist schon heftig...wenn man bedenkt, dass das Steuergerät nur getauscht wird (ca. 5min Umbauzeit) und umprogrammiert wird (ca. 20 min Programmierzeit)...

MfG
Rico
Opel Omega B 2,5 V6 Limosine; 03/1997; 241000 km // ATM 124000 km


Das Geradeausfahren in Kurven, führt zum Verlassen der Strasse...


2.6er

Freak

Registrierungsdatum: 13.09.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 1997

Wohnort: Ankum / Osnabrücker land

  • Nachricht senden

3

01.05.2012, 20:51

wenn du ein egebrauchtes stg besorgen kannst ist da skein problem! an deiner stelle würde ich aber drau fachtes das das lese teil ( am lenkradschloss verbaut) und der transponder ( im schlüssel verbaut) mit kriegst! denn dann kannst es 1:1 umbauen und brauchst nicht mal zum foh! somit entfallen die 100-150 euro da du nicht mehr programieren lassen musst!

greetz sascha
:D "Alles wird gut" :D


xxchuckyxx

Anfänger

Registrierungsdatum: 11.06.2009

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 94

Wohnort: Viersen

  • Nachricht senden

4

02.05.2012, 00:25

fahre zum schrottplatz und hole dir da eins mit schlüssel und ringsender ( ist am zündschloß) oder kaufe es dir bei ebay für kleines geld, wechseln kann jeder der zwei linke hände hat und dauert selbst dann keine 5min ( steuergerät wechsel)

wie soll denn der fehler lauten wegen dem defekten steuergerät??? bzw warum bist du zur werkstatt gefahren
Fedisch is Fedisch wenn ich sach Fedisch,Fedisch is net Fedisch wenn du sagst Fedisch

Falsche Freunde...
besuchen dich im Knast
& sagen: Was du getan hast war falsch!

Wahre Freunde...
Sitzen direkt neben dir
& Lachen: Wir haben verkackt,
aber es war verdammt geil.

Ommeganer

E 85 Fahrer

Registrierungsdatum: 31.05.2010

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 07/1995

Wohnort: Boxberg

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

02.05.2012, 06:41

Hey,

Steuergerät und Transponder ( Das kleine Teil im Schlüssel ) tauschen geht Plug and Play.

Doch wie xxchuckyxx schon schrieb, was für Probleme haste denn ?

So ein STG, geht unter 1000 fällen vielleicht 1 Kaputt. Meist sind die Symptome bei einem Neuen STG genau so vorhanden.

Klar will der FOH erst mal das STG tauschen, da Verdient er erst mal Ordentlich was, da nach dem Tausch weiter Repariert werden muss.

Lies erst mal die Fehler beim jetzigen aus und Poste die hier wieder rein, dann können wir weiter helfen.

Ausblinken

Gruß
Wenn ich in die Hölle kommen sollte, kann der Teufel seine Koffer Packen. :D

marmot_m

Anfänger

  • »marmot_m« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 01.05.2012

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 11/1998

  • Nachricht senden

6

02.05.2012, 22:00

Hab isch gewusst hier sind die Profis!

Das Problem ist doch ich kann gar nix außer tanken und Öl nachfüllen :)

Also in die Werkstatt bin ich weil der kein Gas angenommen hat. Die sagen 2 Zündkabel defekt. OK. Dann der Anruf: der fährt nur noch auf 3 Zylindern, MSG kaputt (neuen Satz Zündkabel haben die natürlich auch eingebaut...). Mehr weiß ich doch auch nicht... ?( Ich ruf da morgen mal an und lass mir den Fehlercode geben - wenn die das machen.

Jemand von Euch nen Tipp wer mir in Wiesbaden helfen kann? Ich zahl schon die Arbeit aber 1.000 Euro + Arbeit fand ich wenig einleuchtend.

Vielen Dank für Eure Antworten + Tipps!
Alexander

Edit: Als ich den Wagen in die Werkstatt gebracht habe, hat die MKL nicht geleuchtet! Er hat einfach nur kein Gas angenommen, bzw. sehr ruckelig. Ich hatte das früher auch mal bei nem Renault, da waren die Zündkerzendichtungen nicht mehr dicht und bei Feuchtigkeit hat er kurzgeschlossen, hat sich genauso angefühlt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marmot_m« (02.05.2012, 22:00)


Artheus

Anfänger

Registrierungsdatum: 09.04.2012

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 10.1998

  • Nachricht senden

7

03.05.2012, 14:43

Du solltest dir auf alle fälle eine andere Werkstatt suchen.

Wenn du nicht so die Ahnung von Technik hast brauchst du am besten ne Privatwerkstatt der du vertrauen kannst.

Wenn ich zum FOH gehe sage ich nur: mach das das und das und nicht eine Schraube mehr, sonst würde der mir aus meinen Omi vermutlich einen Ampera machen.

Wenn deine Werkstatt schon sagt neues Steuergerät und dann sehn wir mal weiter ist das schon ein Zeichen dafür das die schlicht und einfach kein Bock haben.

Die denken sich wahrscheinlich: Ach wechseln wir mal nach und nach alles was es sein könnte und fangen beim teuersten an, der Kunde zahlt schon.


Edit mir fällt grad noch was dazu ein: :D

Leute la la laßt euch nicht veraschen (sing) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Artheus« (03.05.2012, 14:42)


Omega__BV6

Anfänger

Registrierungsdatum: 13.01.2012

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y22DTH

Erstzulassung: 07/2002

  • Nachricht senden

8

03.05.2012, 15:48

pauschal würde ich sagen, in über 90% der Fälle setzt er einen Fehler, wenn das MSG defekt ist, weil er in den Notlauf schaltet, da das MSG meint, ihm fehlt ein Signal. Ein Totalausfall ist bei dir nicht, da das Auto ja noch läuft.

Ich würde erstmal das Augenmerk woanders hin richten.

1.Kompressionsmessung durchführen lassen.
2. neue Zündkerzen rein
3. wenn dann noch nötig, DIS Modul probeweise tauschen

marmot_m

Anfänger

  • »marmot_m« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 01.05.2012

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 11/1998

  • Nachricht senden

9

03.05.2012, 20:54

OK bitte noch 1 Info:

Auf einmal sagt die Werkstatt sie bauen doch ein gebrauchtes Gerät ein. Sie sagen, sie brauchen die Codekarte vom Spenderfahrzeug damit sie das Gerät entsperren, zurücksetzen und neu programmieren können. In Ebay sagen aber alle Teilehändler "plug-and-play" und keiner schreibt was von Codekarten. Ich der Werkstatt gesagt, es gibt Sets mit Wegfahrsperrenleser und Schlüsseltransponder, aber sie sagen das sei Quatsch. !?!?!?!!?


Hilfe!!!! ;(

Micha

Anfänger

Registrierungsdatum: 13.04.2012

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 04,2003

Wohnort: Erkrath

  • Nachricht senden

10

03.05.2012, 22:52

FOH und der Bock!!!!!

Hallo zusammen, ich bin hier auf der Suche nach einer Lösung für mein Auto zukommen, leider bis jetzt ohne Erfolg und so auf deinen Beitrag gekommen.

Erstens gebe ich dem Herrn Omega_BV6 Recht, das ist das Erste was du machen solltest. Hier wurde erwähnt von der WFS/ MSG

Jetzt mal eine Geschichte mit der du evtl. etwas anfangen kannst? Was dir aber mit sicherheit die Augen öffnet!!

Mein 2,2i (Bj:03) Leuchtet die WFS von Heute auf Morgen, praktisch über Nacht auf, Motor springt nicht mehr an,Ende. Punkt
Ich den Wagen zum freundlichen Opel Fachmann in D,dorf -Geresheim gezogen, das war vor Ostern :wacko:
Nach Ostern bekomme ich einen Anruf vom netten Herrn Opel, entweder ist das WFS-Modul kaputt oder das MSG hat den Geist aufgegeben!
Ich sag schön was kostet mir den der Spaß? c.a. 240,- die WFS oder 2300,- das MSG 8o Plus einbau, ich zu dem gesagt das ich von dem WFS ausgehe, Er sagt das er auch der Meinung ist, allso bitte einbauen, zwei Tage später ein Anruf, der nette Mensch von Opel und hat mir erklärt das dass WSF ausgewechselt wurde aber der Motor springt nicht an, allso MSG austauschen für c.a. 2300,- € Ich dem gesagt die sollen mal den Ball flach halten, komm das Auto abholen, ich sollte noch das WFS bezahlen ?( Wo für ??? fragte ich, O.k. 140,- dann für die Arbeit, alles klar. :cursing: Das Auto nach Hilden gezogen und mir im größen Warenhaus der Welt ein MSG/WFS und zwei Transponder (Für zwei Schlüssel) bestellt, eingebaut Auto springt nicht an, allso zum Boschdienst, der sagt mir das Auto muß nach Opel zum anlernen, ich nach Opel in Hilden der sagt mir alles zurückbauen das geht nicht und man kann keine anderen Komponente einfach in das Auto verbauen ?( :cursing: :(
Schnauze langsam aber sicher voll !!! Denn Wagen zu einer Hinterhofwerkstat gezogen der auch einen 2,2i da stehen hat und dem die ganze Sche.....e erklärt, der sagt mir NWS, den getaucht aber nix, aus seinem Auto alles ausgebaut in meinen rein und siche da nix :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:
Das was ich bei Ebay geschossen habe in SEIN Auto und läuft, mein original Teil bei IHM eingebaut und läuft ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?(

Meinen Fehler werde ich wohl noch ein paar Tage länger suchen müßen, aber so viel zum Freundlichen und deren Bock b.z.w Ahnung, die wollen nur dein bestes KOHLE UND NOCH MAL KOHLE :evil:

Netten Gruß
Micha (Aber mit (((sonen))) Hals

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Micha« (03.05.2012, 22:52)


Omega__BV6

Anfänger

Registrierungsdatum: 13.01.2012

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y22DTH

Erstzulassung: 07/2002

  • Nachricht senden

11

04.05.2012, 00:51

alsooooo.....

kurz erklärt: Opel hat in seinen Autos ein System mit Codes verbaut, dieser ist 4 stellig und steht auf dem Car-Pass. Wie ein Radiocode.
Nur...und wirklich nur mir diesem 4 stelligen Code kann Opel mit seinem Tech2 (Diagnosegerät) jedes Steuergerät verheiraten, entheiraten, zurücksetzen.
Besorgst du dir nun ein Steuergerät vom Schrotti, zudem keinerleri Infos vorhanden sind, kannst es nehmen und in die Tonne schmeissen.

Nun zum Plug´n play System:
Man nehme alle notwendigen Bauteile, die sich lt. Code kennen, sprich in diesem Fall Transponder, Spule und MSG und verbaue diese in ein anderes Auto, dann läuft dieser.
Denn: Das System sagt sich, heyyyy wir kennen uns doch :) :) :) also starten wir mal.

Aber: Du wirst niemals einen Ersatzschlüssel bestellen können, beim nächsten Problem, wenn irgendwas ist, bei dem man den Code braucht, kann dir KEINER weiterhelfen.

Hoffe es war verständlich erklärt.....

@Micha: Was sagt der Fehlerspeicher? Das wäre mal interessant. Ich denke nicht, dass ihr den Kabelbaum mitgetauscht habt...ich würde zwischen Lesespule und MSG suchen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Omega__BV6« (04.05.2012, 00:51)


Ommeganer

E 85 Fahrer

Registrierungsdatum: 31.05.2010

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 07/1995

Wohnort: Boxberg

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

04.05.2012, 08:40

Nun zum Plug´n play System:
Man nehme alle notwendigen Bauteile, die sich lt. Code kennen, sprich in diesem Fall Transponder, Spule und MSG und verbaue diese in ein anderes Auto, dann läuft dieser.
Denn: Das System sagt sich, heyyyy wir kennen uns doch also starten wir mal.


Hey,

die Lese spule ist meines Wissens nach nicht Codiert. das ist ein reines Lesegerät.
Die ist wie am PC ein Kartenleser. Der geht auch für verschiedene Systeme.

Ab BJ.96 wurde die WFS ins MSTG integriert und mittels Transponder Entschlüsselt.

Das Entheiraten bezeichnet man die Encodierung des Transponder Signals mittels des Car-Code.
Mit dem passenden Car-Code kann man auch einen Anderen Transponder wieder Anheiraten ( Anlernen ).
Von dem her müsste ein MSTG und Originaler Transponder schon passen. Da braucht man nichts Programmieren.

Wichtig ist, das das MSTG und Pille vom selben BJ und Motorisierung ist.

Beim BJ 98 gab es einige Technische Änderungen, da Heist es extrem aufpassen.
Jedes STG hat eine Codierung, die muss stimmen.

Das wichtigste ist jedoch mal den Fehler auszulesen, egal ob altes oder neues STG.

Klar der FOH will erstmal Geld verdienen. Such dir Schrauberbude, die sich mit Opel auskennt.
Wenn ich in die Hölle kommen sollte, kann der Teufel seine Koffer Packen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ommeganer« (04.05.2012, 08:40)