X20XEV ruckelt - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kmscheuer

Anfänger

  • »kmscheuer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14.05.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 02/2000

  • Nachricht senden

1

21.08.2011, 17:57

X20XEV ruckelt

Hallo,

ich will bei meinem 94er X20XEV das DIS-Zündmodul wechseln. Habe hier mal etwas gesucht und hauptsächlich was zu den V6er Motoren gefunden. Muss beim X20XEV auch das Scheibenwischergestänge ab?
Würde ich mir ja gern ersparen, hab heute mal probeweise reingefasst, könnte eigentlich auch mit ner kleinen Knarre gehen...
Was für Schrauben sind denn da drin?
Und sehe ich das richtig:
Zündkabel ab, Stecker ab, Schrauben los, altes DIS raus, neues rein, Schrauben fest, Zündkabel an die alten Plätze, Stecker drauf, fertig?
Oder fehlt da noch was?

Danke im Vorraus!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kmscheuer« (18.09.2011, 17:35)


Anzeige

Anfänger

Registrierungsdatum: 08.01.2016

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y26SE

Erstzulassung: 04/2000

  • Nachricht senden

2

Hi,

schau mal hier, da wirst du sicher fündig.

Registrierungsdatum: 21.01.2009

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 12.1994

Wohnort: Sommerloch bei Bad Kreuznach

  • Nachricht senden

2

21.08.2011, 18:07

ne das isses eigentlich schon.
wenn ich das noch richtig in errinnerung habe sind das 30-oder 40 torx schrauben. kurzer tip von mir mach es wenn der motor kalt ist. habe den fehler gemacht war nicht angenehm.

sonnst isses recht einfach
viel spaß


kmscheuer

Anfänger

  • »kmscheuer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14.05.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 02/2000

  • Nachricht senden

3

07.09.2011, 17:38

Alles klar. Danke Dir

Nachtrag: Hab's heute gewechselt, waren 30er Torx, ist von oben verschraubt also kein Problem. Bei mir war der Stecker innen nass, hab den mal neu abgewickelt, vielleicht war das DIS gar nicht das Problem, sondern nur das Wassser am Stecker. Hab ich erst richtig gesehen, als das DIS raus war. Aber jetzt läuft er wieder 1A.

Nachtrag 2: Naja "lief 1A". Nach ein paar Tagen kamen die Ruckler wieder :(. Habe den Stecker im Verdacht, da der ja unter Wasser stand. Hat irgendwer nen Tipp zur Zündaussetzerbekämpfung oder zur genaueren Diagnose? Zündkerzen, Zündkabel und DIS sind wie gesagt neu. Die Zündaussetzer treten unregelmäßig auf, Stecker ist jetzt dicht, es stand kein Wasser mehr drin...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kmscheuer« (07.09.2011, 17:38)


Dirk1908

Anfänger

Registrierungsdatum: 07.01.2011

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 1995

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

4

07.09.2011, 19:43

Hast du mal versucht den Fehlerspeicher auszulesen???

Vielleicht ist da was abgelegt.
Grüße aus Essen

Dirk

kmscheuer

Anfänger

  • »kmscheuer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14.05.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 02/2000

  • Nachricht senden

5

08.09.2011, 10:56

Ja, das hab ich, da ist nix drin. Hatte ich vergessen zu erwähnen :)

Noch andere Ideen? :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kmscheuer« (08.09.2011, 10:56)


2.6er

Freak

Registrierungsdatum: 13.09.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 1997

Wohnort: Ankum / Osnabrücker land

  • Nachricht senden

6

08.09.2011, 12:55

wie sehen denn die anderen stecker aus vom z.b ot geber oder nokkenwelen sensor?? wasser drin oder oxidiert??

greetz sascha
:D "Alles wird gut" :D


kmscheuer

Anfänger

  • »kmscheuer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14.05.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 02/2000

  • Nachricht senden

7

10.09.2011, 18:07

Also der NWS ist nicht nass bzw. oxidiert... wo sitzt der OT-Geber?

Müsste beim NWS nicht auch eher ein Fehler im Fehlerspeicher liegen? Oder legt der oft auch nix ab?



Gibt's eine Möglichkeit, wie ich den Stecker am DIS auf Funktion untersuchen kann?

Keiner eine Idee?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kmscheuer« (10.09.2011, 18:07)


Hesse

- Spritpreisignorierer -

Registrierungsdatum: 24.07.2011

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 05.09.2001

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

8

11.09.2011, 10:03

Nicht das ich nicht Helfen will(...wenn ich kann), aber das Malheur haste nun schon einige Zeit, wäre es da nicht ratsam mal ne Schrauberbude aufzusuchen, FOH, Freie Werkstatt, die können dir gewiss weiterhelfen.





...na und, ist eben meine Meinung, muss keiner teilen !!

kmscheuer

Anfänger

  • »kmscheuer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14.05.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 02/2000

  • Nachricht senden

9

17.09.2011, 19:08

Hab mal alle alle möglichen Stecker mit Kontaktspray bearbeitet, bei einer Testfahrt kam kein Geruckel mehr. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.

Edit: Lange hat's nicht gehalten...heute hat's wieder geruckelt. Trat aber erst nach etwa 40 Minuten Fahrt auf. Könnte das von der Temperatur abhängen? Das letzte mal trat es nach knapp 2 Stunden Fahrt auf. Aber was führt denn in Abhängigkeit von der Temperaturen zu Geruckel? Könnte das AGR daran schuld sein? :(

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kmscheuer« (17.09.2011, 19:08)


Pega

The real Bandit

Registrierungsdatum: 21.05.2009

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 08/1998

  • Nachricht senden

10

23.07.2017, 15:29

bei mir exakt selbiges Problem.

  • X20XEV
  • Zündaussetzeer in unregelmäßigen abständen
  • Zündspuhle gerade neu gemacht
  • Fehlercode ist keiner gespeichert
und ich bin gerade am Ende mit meinen Ratschlägen
Kurbelwellensensor? (müßte da nicht ein Fehler gespeichert sein?)
Hubraum statt Spoiler
--- Pontiac Firebird Trans Am '78 Special Edition (+W72/Quarter mile option) ---


ASIM

Anfänger

Registrierungsdatum: 11.09.2005

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 01/98

  • Nachricht senden

11

26.07.2017, 08:05

Hey,

vllt liegts nicht an der Zündung sondern am Karftstoffsystem.
-Hast du dir mal deine Injektoren angeschaut?
-Spritfilter mal gewechselt?
-Undichtigkeit der Spritleitung im Tank/ ausserhalb des Tanks?

Gruß ASIM

kmscheuer

Anfänger

  • »kmscheuer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14.05.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 02/2000

  • Nachricht senden

12

26.07.2017, 12:27

Mal ganz banal (und günstig): Zündkabel?

Pega

The real Bandit

Registrierungsdatum: 21.05.2009

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 08/1998

  • Nachricht senden

13

26.07.2017, 13:07

Zündspule ist neu

Kerzen liegen parat

Zündkabel kommen heute (die alten sind keine 4 Jahre alt, aber Beru, und die sollen wohl nicht sooo gut sein wie man hier ließt)

Kraftstoff denke ich eher nicht, da Kerzen von Zylinder 1-3 top aussehen und Zyl 4 etwas dunkler.Also kommt dieser Aussetzer von Zylinder 4.

Sobald die Kabel da sind teste ich wieder.
Hubraum statt Spoiler
--- Pontiac Firebird Trans Am '78 Special Edition (+W72/Quarter mile option) ---