ummelde frist wie lange?? - Einfach nur Quatschen - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2.6er

Freak

  • »2.6er« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13.09.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 1997

Wohnort: Ankum / Osnabrücker land

  • Nachricht senden

1

03.03.2011, 20:08

ummelde frist wie lange??

moin moin jungs und natürlich mädels!

da ich ja nun umgezogen bin und dat heute mal offiziel gemacht habe udn ich auch den lk gewechselt habe kommt nun meine bescheidene frage an euch da mir das aufn amt keiner sagen konnte...
wie lange kann ich jetzt noch mit meinen alten kennzeichen weiter fahren?? also wann muss ich spätestens das auto ummelden?? denn finazen sind gerade knapp und wollte es noch bischen rauszögern.. also was ist da an frist erlaubt??

greetz sascha
:D "Alles wird gut" :D


Omega Micha MV6

unregistriert

2

03.03.2011, 20:17

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Omega Micha MV6« (14.04.2011, 16:51)



der_Marcy

Die Heern Maurers geben einen aus!

Registrierungsdatum: 15.10.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 03.1999

Wohnort: Hermsdorf /Thüringen

  • Nachricht senden

3

03.03.2011, 20:42

Habe gehört das man das alte Nummernschild behalten kann .
Man muß sich nur noch Ummelden glaube auch 14.Tage haste Zeit .
Weiß aber nicht ob sowas überhaupt gestraft wird ,oder auch gestraft werden kann.
Hauptsache ist die Strafzettel kommen an.

Omega Micha MV6

unregistriert

4

03.03.2011, 20:44

Jap leider kann es bestraft werden, Meldepflicht

Gruss Micha

2.6er

Freak

  • »2.6er« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13.09.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 1997

Wohnort: Ankum / Osnabrücker land

  • Nachricht senden

5

03.03.2011, 21:06

kennzeichen kann ich nicht behalten da ich ja den landkreis gewechselt habe... versicherung weis auch schon bescheid und hat neue adresse! nur hab ich halt noch keine neuen schilder da das ja mal eben um die 100 euro sind... oder was kostet ummelden in einen anderen kreis??

mir liegt irgednwas von drei monaten ganz weit hinten im kopf.. aber da ich mir nicht sicher bin wollte ich euch fragen!

das sowas bestrafft wirt weis ich auch und das wollte ich ja umgehen... wenn ichs richtig habe kann man da sogar punkte für kriegen..
:D "Alles wird gut" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »2.6er« (03.03.2011, 21:06)


Omega Micha MV6

unregistriert

6

03.03.2011, 21:11

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Omega Micha MV6« (14.04.2011, 16:51)


Sennipilot

Omega Schrauber

Registrierungsdatum: 02.04.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 05/1998

Wohnort: Ludwigsau

  • Nachricht senden

7

04.03.2011, 14:57

Bei uns in hessen kann man die Nr.Schilder behalten egal wohin man umzieht hauptsache man bleibt in Hessen,dann kostet es wohl nur 10 €uro für die Adressänderung auf dem Fahrzeugschein.
Über Rüsselsheim lacht die Sonne,über Wolfsburg die ganze Welt
OhMannEinGeilesAuto

xxchuckyxx

Anfänger

Registrierungsdatum: 11.06.2009

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 94

Wohnort: Viersen

  • Nachricht senden

8

04.03.2011, 22:11

also wenn es andere schilder sind zb statt hh-tt 45 jetzt mg-tt 45 ist muss du neue schilder haben weil es eine andere region ist, ummeldung kostet hier 47 euro in eine andere stadt gleiche stadt 27 schilder kosten hier 24 euro

ach so ist es die selbe stadt also die selben ortsbuchstaben muss du zum strassenverkehrsamt und die adresse ändern lassen kostet 10 euro,die leitet es dann automatisch beim finanzamt um

thema strafe ,ja die kannst du bekommen ,da zb jede stadt eine andere regionsklasse hat bedeutet eine dorf wenige einwohner wenige autos kleine regionsklasse zb 4 hamburg city viele autos viele menschen regionsklasse 7 bedeutet klasse 7 kostet versicherung fürs auto mehr

auch strafe vom finanzamt kann kommen weil die neue stadt wo du hingezogen bist so einbusen hat

zeit spätestens 14 tage

sonst kann es teuer werden ,wirst du erwischt ist es kein bußgel sondern es ist eine ordnungswiedrigkeit und kannst deswegen auch punkte bekommen
Fedisch is Fedisch wenn ich sach Fedisch,Fedisch is net Fedisch wenn du sagst Fedisch

Falsche Freunde...
besuchen dich im Knast
& sagen: Was du getan hast war falsch!

Wahre Freunde...
Sitzen direkt neben dir
& Lachen: Wir haben verkackt,
aber es war verdammt geil.

Mausmobil

Keine Ahnung von Nix !! Und davon genug !!!

Registrierungsdatum: 10.09.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 7.1998

Wohnort: Bomlitz

  • Nachricht senden

9

05.03.2011, 10:11

Da du in nen Anderen Landkreis gezogen bist wirste dich wohl ummelden Müssen und das so schnell wie Möglich weil sonst irgenwann jemand vor der Türe Steht und das wird RICHTIG Teuer , ( 125 € etwa ).
Die Sahe mit Nummern behalten und nur den Schein ändern Trotz anderen LK war mal im Gespräch aber meines Wissens ist das noch nicht Praxis ???!!!!

Neue Schilder und die Ummeldegebür muste natürlich auch berappen, und wenn die Damen und Herren mehr Schreiben müssen als Gewöhnlich wird auch das Umschreiben Teuerer als die normale Gebühr.

Ja unser Steuerstaat nimmt wo er es kann, und vor allem bei uns Autofahrer.
Einmal Franke......Immer Franke
ich betreibe im Norden nur Entwicklungshilfe

majo0704

Lieber mit dem Opel im Puff als mit Mercedes zur Arbeit

Registrierungsdatum: 16.01.2011

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 081997

Wohnort: Stendal

  • Nachricht senden

10

05.03.2011, 11:02

Moin

Habe am Donnerstag 30,50€ für Ummeldung und neuen KFZ Brief da in den neuen ja nur für 2x Umschreiben platz ist ans Amt gezahlt und 32€ kennzeichen. Ich war 6 Wochen drüber und sie haben nichts gesagt auf dem Amt. Allerdings weiß ich nicht wie es wäre wenn die bereits einen Strafzettel hätten Zustellen wollen, dann wäre es bestimmt teuer gewesen.

MfG Majo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »majo0704« (05.03.2011, 11:02)


badboyroy

Psycho-Schrauber

Registrierungsdatum: 12.09.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 04/1994

Wohnort: Dorum

  • Nachricht senden

11

05.03.2011, 11:58

Laut Gesetz ist die Kfz-Ummeldung unverzüglich nach dem Umzug
vorzunehmen (27,3, Abs.1 StVZO). Dementsprechend könnte ein Beamter der
Zulassungsstelle immer ein Bussgeld verhängen, wenn eine (seiner Ansicht
nach) zu lange Zeit verstrichen ist. Allerdings ist eine solche Willkür
eines Einzelnen eher selten in den Amtsstuben anzutreffen. Die Höhe
dieser verhängten Bussgelder unterscheiden sich ebenfalls, da die
Kfz-Steuer eine Landessteuer ist und somit dem jeweiligen Bundesland
zusteht. Meistens beginnt der Bussgeldkatalog mit einem Verwarngeld von
15 Euro und die Grenze über 100 Euro liegen kann. Besonders zu betonen
gilt in diesem Kontext der refomierte Bussgeldkatalog der Stadt Hamburg
(siehe auch Artikel: Bussgelkatalog der Stadt Hamburg; www.openPR.de),
in welchem die Bussgelder für die Fristüberschreitung nahezu verdoppelt
worden sind und auch konkrete Fristüberschreitungszeiträume genannt
werden.

Grundsätzlich haben aber auch die Behörden ein Einsehen
und verzichten bei einer Überschreitung des Ummeldezeitraums von 1 Monat
seit dem Umzug auf ein etwaiges Bussgeld. Auch bei einer Überschreitung
der Frist um 3 Monate erfolgt oftmals eine Ermahnung und es hängt in
dieser Situation vom jeweiligen Beamten ab (Aber beachten Sie bitte,
dass im Bundesland Hamburg in dieser Situation bereits ein höheres
Bussgeld verhängt werden kann).

Bei einer Überschreitung von 6
Monaten bedarf es schon einer "guten" Erklärung, warum die Ummeldung des
Kfzs erst zu einem derart späten Zeitpunkt erfolgte. Ab einer
Überschreitung der Frist um über 6 Monate seit dem Umzug ist meistens
jedoch ein Bussgeld in Höhe von ca. 40-50 Euro (Stand 31.12.2006) zu
bezahlen. Ab einer Fristüberschreitung des Zeitraum von 8-9 Monaten seit
dem Umzug sind Bussgelder in Höhe von 75-100 Euro zu bezahlen; wobei
wieder der Sonderfall des Bussgeldkataloges der Stadt Hamburg zu
beachten ist.
Somit sollte weiterhin die Ummeldung des Kfz so schnell
wie m?glich vorgenommen werden, sobald ein Umzug in einen neuen
Land-oder Stadtkreis abgeschlossen ist. Etwaige Ausreden wie Zeitmangel
oder Unkalkulierbarkeit der Wartezeit auf dem Amt, mögen zwar für den
Einzelnen ausschlaggebend gewesen sein, entbinden aber den Einzelnen
nicht von der Gesetzespflicht. Zumal die Ummeldung Ihres Kfz auch durch
die Mitarbeiter der Ämtergänger KG übernommen werden kann.Denn speziell
in einem beruflich bedingten Umzug können alle mit dem Umzug
entstehenden Kosten bei der nächsten Einkommenssteuererklärung mit
angegeben werden. Auf jeden Fall ist es alle Mal günstiger
für den Einzelnen, die Kfz-Ummeldung vorzunehmen (zu lassen), als die
Zeit verstreichen zu lassen und dann ein etwaiges Bussgeld zu zahlen.
wer rechtschreibfehler sucht oder findet ist verpflichtet diese zu
behalten fälschung oder etwaige andere versuche werden mit mißachtung
gestraft
;)

TheMaster

Anfänger

Registrierungsdatum: 17.09.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 08/1997

  • Nachricht senden

12

11.03.2011, 19:30

Moin, also, Schilder kannst du behalten! Brauchst keinen neuen mehr...bekannter ist gerade von Lübeck nach Ratzeburg gezogen und fährt auch noch HL statt RZ...hat aber schon umgeschrieben ;)

Umschreiben hast 14 Tage Zeit! Meldest Du nicht um, bekommst Post von der Zulassungsstelle wonach Du dann noch mal, je nach Amt, 3-7 Tage Zeit hast. Dann gibts noch mal Post mit 33,xx € Gebühren und 500€ Zwangsgeld was bei Umschreibung innerhalb der Frist erlassen wird.

Hab das ganze im Oktober gerade durch :D

astripur

Anfänger

Registrierungsdatum: 20.06.2011

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 07/2001

  • Nachricht senden

13

21.06.2011, 15:24

Also das ist mir neu das man die Kennzeichen behalten kann. Ich hab mich jetzt wo ich auch umziehe im Internet mal auf so Umzugs Seiten wie der hier: umzug-günstig.de umgesehen und da stand das nicht. Wenn das aber der Fall ist dann wäre das natürlich genial und auch ein Aufwand weniger. Ich finde Umziehen an sich schon nicht so leicht, wenn man sich dann eines sparen kann dann ist das nur ein Vorteil.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »astripur« (21.06.2011, 15:24)


Sennipilot

Omega Schrauber

Registrierungsdatum: 02.04.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 05/1998

Wohnort: Ludwigsau

  • Nachricht senden

14

22.06.2011, 06:27

Also bei uns in Hesen ist es definitiv so das man,wenn man innerhalb Hessens umzieht nur den Fahrzeugschein ändern muss und die Kennzeichen behalten kann.Wie das in anderen Bundesländern gehandhabt wird weiss ich leider nicht
Über Rüsselsheim lacht die Sonne,über Wolfsburg die ganze Welt
OhMannEinGeilesAuto

Mr.Omega

Anfänger

Registrierungsdatum: 17.11.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 11/1992

  • Nachricht senden

15

22.06.2011, 10:58

weiß jemand wie de Situation ist, wenn man am alten Ort einen Zweitwohnsitz hat? Kann dieser als Grundlage für die Fahrzeugmeldung verwendet werden?

VG
Omega A ex 2,6 jetzt 3,0 24V, Omega 3000 24V,
Omega B 2,5 DTI

hlmd

Blubb

Registrierungsdatum: 09.10.2006

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 07/2000

Wohnort: Lkr. München

  • Nachricht senden

16

22.06.2011, 11:56

weiß jemand wie de Situation ist, wenn man am alten Ort einen Zweitwohnsitz hat? Kann dieser als Grundlage für die Fahrzeugmeldung verwendet werden?

VG


Nicht mehr.
Das Fahrzeug MUSS am Hauptwohnsitz zugelassen sein. Da gibt's keine Ausnahme mehr.


Zur Kennzeichenmitnahme:
Das Ganze ist Länder- und Stadt/Gemeindesache.

Hier in Bayern ist die Mitnahme erlaubt, sofern es die jeweilige Zulassungsbehörde auch erlaubt.

Letztes Jahr bin ich aus der Stadt in den LK München gezogen und konnte mein Kennzeichen nicht mitnehmen, obwohl mit "M" beginnend.
Ich musste deshalb das lange Kennzeichen M-xx yyyy gegen das kürzere M-xx yy tauschen.

Zieht man innerhalb des Bundeslandes um, braucht man im Gegensatz zu früher bei der KFZ-Steuer nicht mehr in Vorleistung treten. Die Steuer wird mit der alten verrechnet.


Gruß
Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, Du kannst sie kostenlos nutzen.

Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

TheMaster

Anfänger

Registrierungsdatum: 17.09.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 08/1997

  • Nachricht senden

17

22.06.2011, 17:05

Moin, also ich habe heute umgemeldet...meinen Unfaller ab, den neuen umgeldet!
Ich habe meine Kennzeichen behalten können, musste aber 10,20€ wg. Wunschkennzeichen zahlen (neue Schilder=15€^^).
In Schleswig Holstein kann man die Kennzeichen behalten, auch wenn sie aus einem anderen Kreis sind! Also wenn ich z.B. von Bad Segeberg (SE) nach Ratzeburg umziehe (RZ) MUSS ich meine Papiere umschreiben lassen auf die neue Adresse, kann aber meine Kennzeichen mit SE behalten!
Ist aber, wie mir gesagt wurde, wirklich von Bundesland und auch der Zulassungsstelle abhängig! Also, Anrufen oder hin fahren und nach fragen! NUR DANN hast Du wirklich Sicherheit ;)

In S-H ist es aber auch noch immer so, das die restlichen Steuern (sofern ein Wagen angemeldet war) erstattet werden und der volle Betrag für die neue Anmeldung nur mit Abbuchung vom Konto binnen 2-4 Wochen gezahlt wird. Ohnen Lastschrift bekommst in S-H kein Auto mehr zugelassen!

Caravan3.024V

Derwodois

Registrierungsdatum: 22.01.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 01/2001

Wohnort: Rheingau

  • Nachricht senden

18

23.06.2011, 02:29

Also bei in Hessen ist es so, dass wenn man innerhalb Hessen umzieht sein Kennzeichen behalten kann. Ummeldetfrist in Hessen ist sofort!!!

Wir haben nen bösen Brief nach 2 Wochen bekommen entweder innerhalb 5 Tagen ummelden oder Zwangsstillegung. Die sind hier ganz Hart. Zumindest im Rheingau-Taunus-Kreis. Ist persönliche erfahrung.
LG

Thomas

Die Zeit war schön, doch eins is blöd, das mit der Zeit die Zeit vergeht :D :D

19

23.06.2011, 15:43

Wir sind nie angeschrieben worden, das hat keinen interessiert bei der Zulassungsstelle.

Theoretisch muß man es auch der Zulassungsstelle melden, wenn das Auto mehr als drei Monate in einem anderen Zulassungsbezirk ist, auch wenn der Halter nicht umgezogen ist.