Turbo oder Kompressor - Allgemein - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Haare91

unregistriert

1

23.12.2010, 18:36

Turbo oder Kompressor

50%

Kompressor (15)

40%

Turbo (12)

7%

Weder noch sondern .... (2)

3%

Kompressor aber nicht mit dem Motor sondern .... (1)

0%

Turbo aber nicht mit dem Motor sondern ....

Wie man oben schon lesen kann ist hier gefragt Turbo oder Kompressor

ich habe vollgendes vor
werde mir im Jahr 2012
ein sehr gut erhaltenes Omega B MV6 VF Prachtstück holen

und dann wird eine Maschine draus gemacht
sprich Ome stil mit GTR power (soll nur zur Veranschaulichung dienen )

wobei für mich aber immer noch offen steht turbo oder doch lieber kompressor
deswegen bitte ich euch um ein eindeutiges feedback


MfG Haare

DreamCore

Anfänger

Registrierungsdatum: 05.06.2010

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 8.1996

Wohnort: Oer-Erkenschwick

  • Nachricht senden

2

23.12.2010, 19:51

warum den ers 2012?????


WRD-Alex

Wasserbett-Chiller

Registrierungsdatum: 24.11.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 09/2000

Wohnort: 94060 Hartkirchen

  • Nachricht senden

3

23.12.2010, 19:54

Weil da erst wahrscheinlich die finanziellen Mittel zur Verfügung stehen,schätze ich mal.


Alex
Das Leben ist eine Krankheit,die immer tödlich verläuft

4

23.12.2010, 19:54

dann habt ihr mehr Zeit zum abstimmen ...
und Haare hat noch genug Zeit mittels der Bordsuche herauszufinden das dieses Thema schon zig mal diskutiert wurde ..und noch nie zu einem Ergebniss geführt hat :whistling:

Gruß Thom

Adl6899

Noch lange kein Ende

Registrierungsdatum: 23.07.2010

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 11/97

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

5

23.12.2010, 19:59

Ja da scheiden sich die Geister.
Grüße Adl und ein schönes Fest

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

6

23.12.2010, 21:51

Ob Turbo oder Kompressor ist egal. Es hängt einzig und allein vom Geld ab was man später Leistungsmäßig erreicht.
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

7

23.12.2010, 21:58

Weil da erst wahrscheinlich die finanziellen Mittel zur Verfügung stehen,schätze ich mal.


Alex


Sollte die Vermutung zutreffen ,kann man nur raten das geld für die Standard Reperaturen zu sparen :whistling:

vauxhall_elite

unregistriert

8

23.12.2010, 22:12

man sollte junge menschen eine chance geben ;)
der omega schleudert ihn schon im laufe der zeit auf den boden der tatsachen zurück ;)
nichts davon ist böse gemeint,du wirst im laufe der zeit merken was ich meine HAARE

WRD-Alex

Wasserbett-Chiller

Registrierungsdatum: 24.11.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 09/2000

Wohnort: 94060 Hartkirchen

  • Nachricht senden

9

23.12.2010, 22:52

Ok,ich geh davon mal aus,das er weiss das ein Omega mit V6 den Geldbeutel nicht gerade schont.
Wer Geld für einen solchen Umbau hat,sollte auch genug haben um ihn auch am Laufen zum halten.(sollte man zumindestens meinen)

Aber da er ihn eh noch nicht gekauft hat könnten wir doch zu einer anderen Alternative greifen.
Ich mein,es gibt doch noch andere Fahrzeuge die den Antrieb hinten haben und die Leistung vorne. ;)

Ist aber nur meine Meinung.

Nehmen wir mal an,man holt sich einen MV6. Die sind schon ältere Baujahres.Einkaufspreis praktisch überschaubar.
Der wird nicht den besten Zustand haben aber egal.
So,nun der Motor muss raus und überholt werden. Dazu neue Pleuel und Kolben,Lagerschalen. Dazu den Kopf überarbeiten,
schärfere Nockenwellen usw.
Eine neue Kupplung,besser eine verstärkte Version.
Dann ist erstmal die Grundbasis hergestellt.
Jetzt kommen erst die Teile zur Leistungssteigerung,in meinem Fall wäre es Turbo.
Da braucht man Turbolader,Kühler,Verrohrungen,Krümmer,Auspuff,Kat´s,Kleinteile und ein programmierbares
Steuergerät.
Na dann kanns losgehen. es wird menge Zeit vergehen,bis es einigermaßen läuft.
Das ist erst der Motor.
Die Karosserie muss auch noch in Schuss gebracht werden.
Weiter gehts mit dem Fahrwerk und der Bremsanlage.
Dann noch zum TÜV,eintragen,fertig.

Wie man sieht kostet es viel Zeit und noch mehr Geld.
Man muss sich gut überlegen ob man solch ein Projekt rantraut oder nicht.

Wie sagt man so schön: Entweder oder,dazwischen gibts nichts.


Alex
Das Leben ist eine Krankheit,die immer tödlich verläuft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WRD-Alex« (23.12.2010, 22:51)


Haare91

unregistriert

10

24.12.2010, 16:24

also um die frage der finanzielen mittel zu klären es werden 50´000 euronen [mai 2012 läuft mein bauspar vertrag aus] für umbau und instandhaltung(rost und co.) bereitgestellt


was den verbrauch angeht bin ich mir natürlich im klaren das er danach alles sprengt
der omega schleudert ihn schon im laufe der zeit auf den boden der tatsachen zurück
was das angeht hat er mich schon viel geschleudert aber noch nie auf den boden bis jz immer nur durch die luft
schlaflose nächte...
träume von einem omega der es mit einem R8 und dem vergleich baren aufnehemen wird
und wenn ich tag und nacht und jahre lang vor diesem auto sitze ich baue diese maschine bis er fertig ist
und dann bin ich mal gespannt was mich noch auf den boden holt :D :D :D :D

dann habt ihr mehr Zeit zum abstimmen ...
und Haare hat noch genug Zeit mittels der Bordsuche herauszufinden das dieses Thema schon zig mal diskutiert wurde ..und noch nie zu einem Ergebniss geführt hat

Gruß Thom
gerade weil es noch nie zu einem ergebniss geführt hat hab ich die umfrage gestartet




und um die frage zu klären warum ein omega ganz einfach dieses auto... ich liebe es ich will nichts anderes es ist der traum an komfort ja klar würde ein insignia auch nicht schlecht sein aber der hat mir zuviel technik daran kann man nichts selber machen da must du ja fast dafür schon studieren und fürs studieren hab ich keine zeit

MfG Haare

WRD-Alex

Wasserbett-Chiller

Registrierungsdatum: 24.11.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 09/2000

Wohnort: 94060 Hartkirchen

  • Nachricht senden

11

24.12.2010, 20:10

Tja das nenn ich doch mal eine Ansage. Mit dem Geld baust sogar auf Bi-Turbo um und bleibt Dir sogar noch was. :thumbsup:

Ob der dann auch so gut geht wie eine R8 kann ich nicht sagen.

Gut es ist auch dann wieder soviel das Du dir was Neueres zulegen kannst.
M3,M5,AMG,Nissan GTR oder RS4,RS6 usw.


Alex
Das Leben ist eine Krankheit,die immer tödlich verläuft

OmegaC20NE

Nockenwellenvernichter

Registrierungsdatum: 25.08.2009

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 09.2000

Wohnort: Göppingen

  • Nachricht senden

12

25.12.2010, 10:42

also für so viel kohle würde ich entweder gleich ne fette biturbo anlage einbauen,
oder lieber gleich einen fremdmotor von bmw,ben,audi, mit turboaufladung.

BSH-Brain

Individualist

Registrierungsdatum: 28.09.2010

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 07.2001

Wohnort: 21258 Heidenau

  • Nachricht senden

13

26.12.2010, 02:26

das ding ist wenn man opel im blut hat möchte man nur für opel bluten, ich kenn das zu gut !!!!
lieber 20t€ fürn umbau einer opel maschiene investieren als für 20t€ nen camaro ss v8 fahren;)

stück für stück nen einzelstück aufbauen :thumbsup:

WRD-Alex

Wasserbett-Chiller

Registrierungsdatum: 24.11.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 09/2000

Wohnort: 94060 Hartkirchen

  • Nachricht senden

14

26.12.2010, 10:55

Man kann zwar Opel im Blut haben,aber wenn die Maschine nicht mehr hergibt musst ausweichen.

Wenn du handwerklich begabt bist oder jemanden kennst der es ist,wäre mein Tipp folgender:
Nimm ein Triebwerk eines Fremdherstellers z.b. Audi und packst es ihn den Omi.

Mir würde ja der V10 zusagen,oder wenn es nicht anders geht dann V8 Bi-Turbo :D
Das würde mir gefallen

Alex
Das Leben ist eine Krankheit,die immer tödlich verläuft

2.6er

Freak

Registrierungsdatum: 13.09.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 1997

Wohnort: Ankum / Osnabrücker land

  • Nachricht senden

15

26.12.2010, 12:05

Man kann zwar Opel im Blut haben,aber wenn die Maschine nicht mehr hergibt musst ausweichen.

Wenn du handwerklich begabt bist oder jemanden kennst der es ist,wäre mein Tipp folgender:
Nimm ein Triebwerk eines Fremdherstellers z.b. Audi und packst es ihn den Omi.

Mir würde ja der V10 zusagen,oder wenn es nicht anders geht dann V8 Bi-Turbo :D
Das würde mir gefallen

Alex

loool da wären wir dann mal wieder bei ebay korios... oder so! denn der motor kommt aus polen... ich würde ihn NICHT kaufen... ich weis scheiss vorurteile lol !

kann es abe rnach vollziehen mit dem opelblut! aber alternativ gibt es ja auch feine motoren aus der gm baureihe...9,8 liter bigblock v8 :-) nur dann darfste noch nen zweiten tank rein klatschen... z.b. chevy hat original nen 125 liter tank !

ich persönlich finde ja das so ein v8 die geilste maschine ist diese dann och mit turbo oder kompressor...

habe lieder nie nen v10 oder v12 gefahren aber der 5,7 v8 ciu350 block im chevy und es ist und bleibt einfach nen geiler motor...
wenn ich nen bischen bzw bischen mehr verdienen würde würde ich mir auch wieder so ein projekt an land ziehen abe rnach mom standart reicht es gerade um die autos und das quad in schuss zu halten...

greetz sascha
:D "Alles wird gut" :D


Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

16

26.12.2010, 12:11

Man kann zwar Opel im Blut haben,aber wenn die Maschine nicht mehr hergibt musst ausweichen.

Es hat ja noch keiner probiert was der Motor an Leistung verträgt! So mal richtig an die mechanisch belastbaren Grenzen gehen.
Stahlpleuel und andere Kolben sind ja kein problem, aber:
*Ab welcher Drehzahl sind die Schwingungen so groß das die Lagergasse aus dem Block reißt.
*Ab wieviel Leistung bricht ne Kurbelwelle.
Das hat doch im Opel bereich noch keiner erreicht, weder mit R6 noch mit V6.

Von daher würde ich nicht sagen die Motoren können nichts.
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roadrunner 16V« (26.12.2010, 12:11)


BSH-Brain

Individualist

Registrierungsdatum: 28.09.2010

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 07.2001

Wohnort: 21258 Heidenau

  • Nachricht senden

17

26.12.2010, 12:50

wo du recht hast,

schonmal in der vw ecke gestöbert?
1.8l g60 motoren(8v) mit frisierten (turbo) haltbaren 300ps radleistung ?? und beim 3 liter soll nichts gehen?

ich denke mal wenn der kurbeltrieb + kolben erstmal haltbar und leicht gemacht werden kann man mit turbo und frei programmierbarer rennspritze schon ne ganze menge machen .....

nur eben der tüv ist immer sone sache!

wie sieht das überhaupt aus mit fremdmotoren'????

wie werden die denn eingetragen???????????????????????????????????????????????????????????? :(

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

18

26.12.2010, 13:47

Eintragen nicht mehr möglich. Ich hab gehört das man ab 2011 keine Motoren mehr eingetragen bekommt die es nicht original in dem Fahrzeug gab.

300PS beim 3l ist kein ding. Auch bei 500PS sollten die Motore noch halten. Da halten ja sogar die 2l C20LET.
Wenns richtig ans eingemachte geht, so 600-700PS, da wirds interessant. Wobei ich dem R6 mehr zutraue als dem V6. Schon allein weil die Kurbelwellenlagergasse einen viel stabileren Eindruck macht. Aber da kann ich mich täuschen.
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

WRD-Alex

Wasserbett-Chiller

Registrierungsdatum: 24.11.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 09/2000

Wohnort: 94060 Hartkirchen

  • Nachricht senden

19

26.12.2010, 18:28

Man kann zwar Opel im Blut haben,aber wenn die Maschine nicht mehr hergibt musst ausweichen.

Es hat ja noch keiner probiert was der Motor an Leistung verträgt! So mal richtig an die mechanisch belastbaren Grenzen gehen.
Stahlpleuel und andere Kolben sind ja kein problem, aber:
*Ab welcher Drehzahl sind die Schwingungen so groß das die Lagergasse aus dem Block reißt.
*Ab wieviel Leistung bricht ne Kurbelwelle.
Das hat doch im Opel bereich noch keiner erreicht, weder mit R6 noch mit V6.

Von daher würde ich nicht sagen die Motoren können nichts.


Das ist aber Ressourcenverschwendung.
Da müsste er sich erstmal einen V6 besorgen,den einfach auf Bi-Turbo umbauen und Druck draufgeben.
Dann schauen wie lange er hält und ihn schrotten,danach noch einen V6 holen denn dann Komplett mit allem Pipapo
neu aufbauen und ihn auf die Leistung des alten Motors bringen,dann bist sogar auf der sicheren Seite.
So kann man es machen muss aber nicht.

Alex
Das Leben ist eine Krankheit,die immer tödlich verläuft

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

20

26.12.2010, 18:39

Da müsste er sich erstmal einen V6 besorgen,den einfach auf Bi-Turbo umbauen und Druck draufgeben.
Dann schauen wie lange er hält und ihn schrotten,danach noch einen V6 holen denn dann Komplett mit allem Pipapo
neu aufbauen und ihn auf die Leistung des alten Motors bringen,dann bist sogar auf der sicheren Seite.
Das wäre ja quatsch. Das an einem Serienmotor zuerst die Pleuel brechen ist doch bekannt. Damit bist Du aber noch nicht an der Belastungsgrenze des Motorblocks. Die Serienkolben geben bei einer gewissen Belastung auch nach. Aber auch das liegt noch unterhalb der Belastungsgrenze des Blocks.
Deswegen schrieb ich ja Pleuel und Kolben tauschen und weiter die Leistung erhöhen. Anders kommst Du nicht an die Grenze des Motorblocks.
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Kompressor, tuning, Turbo, umbau