Querlenker erneuern - Seite 2 - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

501Dart

unregistriert

21

08.09.2010, 16:16

Hallo Gemeinde!

Kann mich nur den anderen anschliessen querlenker ,spurstangen von ATP drin muss sagen einwand frei.....


stramme grüsse Dieter!

cosamia1975

Anfänger

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 03.1998

  • Nachricht senden

22

25.09.2010, 12:24

hallo leute
ich habe mich hier durchgelesen und mich direkt an die arbeit gemacht den querlenker zu wechseln. ich hänge an der schraube (quetschverbindung) zum federbein fest. ich bekomme den bolden des querlenkers zum verrecken nicht raus da. habe die mutter der quetschverbindung raus. und nun? muss die schraube auch raus? muss die nut der quetschverbindung gespreizt werden?
ich hoffe auf eine schnelle antwort, weil ich die karre aufgebockt habe und noch im blaumann bin :-)


501Dart

unregistriert

23

25.09.2010, 12:57

Hallo !

.
ja die schraube muss raus...kannst mit einem flachmeisel die nut auseinandertreiben...

wenn die schraube sich drehen lässt würd ich beim drehen mal rostlöser rein spritzen.


lese dir das noch mal durch...

http://www.motor-talk.de/forum/querlenke…b-t1167656.html

gruss Dieter

cosamia1975

Anfänger

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 03.1998

  • Nachricht senden

24

25.09.2010, 14:19

danke für die schnelle antwort. ich hänge immernoch an der schraube. die lässt sich mm-weise drehen und knackt dabei. die sitzt bombenfest. sicher dass man die nicht ruasdrehen muss? wirklich raus schlagen?

Ps jonny

Schrauben Schrauben Schrauben

Registrierungsdatum: 14.04.2010

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 5.5.96

Wohnort: Hessen, Usingen, HG

  • Nachricht senden

25

25.09.2010, 16:52

Hollo
ich hab noch Domlager von ATP drin die haben nicht einmahl 500 km gehalten, meiner meinung nach sind die dinger schrott!!! :cursing:

Nächst woche Bau ich wieder die Alten Originalen ein die sind noch einwand frei. :(
Wer Später Bremst ist Länger Schnell :thumbup:

cosamia1975

Anfänger

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 03.1998

  • Nachricht senden

26

25.09.2010, 19:24

ich habe die verkackte schraube raus gekriegt. ich habe mir aber dabei den arsch abgebrochen :cursing: . Also... nie aufgeben :thumbsup: .

501Dart

unregistriert

27

25.09.2010, 21:23

:respekt:
:respekt:
:respekt:
:respekt: volle grüsse Dieter! :ok:

Thomas6871

Anfänger

Registrierungsdatum: 11.12.2018

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 05.2001

Wohnort: Herford

  • Nachricht senden

28

11.12.2018, 12:36

Querlenker getauscht

Hallo bei meinem omega b limousine worden die querlenker vor 3 wochen getauscht. Jedoch worden diese auf der Hebebühne festgezogen also nicht unter Belastung.,nun zieht der wagen beim bremsen stark nach rechts. Kann dieses der grund dafür sein. Bremsen hat er 4 neue bekommen und die spur worde auch neu eingestellt..

2fast4u

Gelegenheitsschrauber

Registrierungsdatum: 11.07.2006

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 07/1999

Wohnort: Frensdorf

  • Nachricht senden

29

13.12.2018, 23:55

Hi Thomas6871,
klar kann das sein. Da werden die Gummilager wegen der zu hohen Spannung schon wieder gerissen sein.
Wahrscheinlich darfst Du die Arbeit mit neuen Querlenkern nochmal machen und anschließend natürlich auch die Spur nochmal einstellen lassen . *grimasse* Schade um das Geld und die Zeit, aber aus Schaden wird man klug.

Und kauf' was vernünftiges, wie z.B. Lemförder, sonst halten die auch bei ordnungsgemäßem Einbau wieder nur bis zum nächsten TÜV.
Beim Einbau, soweit ich mich erinnere, müssen beide Vordersitze mit je 70kg belastet sein und das Fahrzeug auf den Rädern stehen. Dann erst die Lenker festschrauben, sonst passiert das, was Du jetzt gerade erlebt hast.

Gruß
Michael
Manchmal denke ich, dass ich einen großen Schlitz längs ins Dach meiner OMI flexen solllte. Dann sieht sie wenigstens auch so aus wie mein größtes Sparschwein... nachdem sie eh' schon das meiste Geld schluckt.

Ähnliche Themen