Sturzkorrekturbuchsen Pro und Contra - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

OnkelBob

Ex-Ommen Treiber

  • »OnkelBob« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 05.10.2007

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: nix

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

09.10.2009, 18:24

Sturzkorrekturbuchsen Pro und Contra

moin gemeinde,

wer hat erfahrungen mit oben genannten buchsen? wann sind solche dinger notwendig? nur bei tiefergelegter ha oder auch wenn 'serien-höghe' gefahren wird? spielt die breite der verwendeten felge eine rolle?

hab sowohl mit gema-motorsport und auch mit der dorfbrunnengarage gesprochen. aber so richtig schlaub bin ich auch net geworden... :(

hintergrund: ich will hinten eine 11 x 19er felge fahren...und im club ist sich auch keiner so richtig im klaren darüber...wer kann weiterhelfen?



viele liebe grüße

onkel bob
...es ist nich so wie du denkst...

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

2

09.10.2009, 19:02

Einige sagen Du solltest sie einbauen, andere Du brauchst es nicht. Bleibt letztentlich Deine Entscheidung.
Bei 11x19 werden die Reifen wohl dementsprechen teuer werden, da w[rde ich schon die Buchsen verbauen damit die Reifen nicht innen so schnell abgelaufen sind.
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI


anderl-mv6

Sex Drifts and Rockn Roll

Registrierungsdatum: 07.10.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 11/96

Wohnort: Bichl

  • Nachricht senden

3

09.10.2009, 19:25

Also ich find die Dinger rein prinzipiel Super. Ich hatte sie auch schon verbaut, das Problem an der ganzen Geschichte ist nur, dass keine alte Sau beim vermessen die Dinger einstellen kann. Da die alle keine Ahnung haber.

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

4

09.10.2009, 19:33

So schwer is das ja nun nicht. Beim einstellen die Mutter loesen und am Schraubenkopf drehen bis die unterste grenze der Sollwerte erreicht sind. Innen und Aussen drehen dann sieht man ja wie sich das verhaelt.
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roadrunner 16V« (09.10.2009, 19:33)


OnkelBob

Ex-Ommen Treiber

  • »OnkelBob« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 05.10.2007

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: nix

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

5

10.10.2009, 10:33

?( ?( ?( ...tja, was tun sprach odysseus...oder so ähnlich... ;)

mal andersrum gefragt: fahren sich die reifen prinzipiell IMMER an der innenseite stärker ab? oder nur wenn rad/reifenkombinationen verbaut werden die nicht der serie entsprechen? oder fährt sich die serienbereifung ebenfalls innen stärker ab als aussen???

und kann man(n) den sturz an unseren ommen einstellen oder nicht? auch darüber gibbet wohl keine einheitlichen meinungen... ?(

für aufklärung dankbar

onkel bob
...es ist nich so wie du denkst...

ASIM

Anfänger

Registrierungsdatum: 11.09.2005

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 01/98

  • Nachricht senden

6

10.10.2009, 10:39

hallo

also das mit dem abfahren kann ich dir leider nicht beantworten aber das mit dem einstellen des sturzes.

unzwar ist es so das man den sturz vorne einstellen kann das funktioniert mit der stosdämpferaufnahmen. unten dran sind zwei schrauben die gelöst werden müssen und man den sturz dann einstellen kann.

hinten gibt es meines wissens nur die möglichkeit korrektur buchsen zu verbauen.

da der omi so weit ich weis hinten sowieso etwas neg. sturz vom werk aus mitbekommen hat würde ich denke das sich das bei leichten abweichungen zur serienbereifung nich sonderlich bemerkbar mach wee dem einseitigen abfahren. es wird sich aber sicher bei ner 11er felge und dementsprechend breiten reifen sicherlich bemerkbar machen.

mfg

OnkelBob

Ex-Ommen Treiber

  • »OnkelBob« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 05.10.2007

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: nix

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

7

10.10.2009, 10:48

na, das doch mal ne klare aussage...also sollte ich doch diese buchsen verbauen...naja, der freundliche herr von gema-motorsport sagte schon das das einstellen allerdings 'schwierig' sein wird...daher sollte ich auf jeden fall zum foh gurken...alle anderen (meinte wohl reifendealer oder werkstatt-ketten) sind wohl damit hoffnungslos überfordert... ;)
...es ist nich so wie du denkst...

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

8

10.10.2009, 11:50

Wichtig ist halt das sie vor allem gleichmäßig einstellen. Es gibt ja werte VON und BIS und die meisten drehen nur bis sie innerhalb dieser werte sind egal ob links und recht unterschiedlich.
Ich selbst stell die Buchsen immer so ein das ich an der minimalen grenze bin und die Räder so gerade wie möglich stehen.
Beim Omega A sind die werte ca. 1°35min bis 2°40min. Ich habs bei mir so eingestellt das ich beide seite 1°40min habe und vor allem die Spur fast 0 ist.
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

Turboastra

Anfänger

Registrierungsdatum: 13.10.2006

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 12/00

  • Nachricht senden

9

21.10.2009, 22:34

Hi,
welcher Buchsen habt ihr denn verbaut die von gema-motorsport oder der dorfbrunnengarage? Gibt es Unterschiede das welche besser oder schlechter sind? Möchte wleche in OmegaB Caravan einbauen wie hoch ist der Aufwand wie lange wird es dauern gibt es Probleme??
Mfg

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

10

21.10.2009, 22:45

Die Von Gema haben, aufgrund der Bauweise, einen etwas größeren Verstellbereich. Wenn man es zum ersten mal macht ist schnell mach der Nachmittag um. Ich hab da schon etwas Übung und schaffe es in etwas 2h. Anschließende Achsvermessung unablässig.
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

Turboastra

Anfänger

Registrierungsdatum: 13.10.2006

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 12/00

  • Nachricht senden

11

21.10.2009, 23:10

Hi,
also lieber die von Gema nehmen?? 2Sunden für alle4Buchsen oder für 2? Was muß alles ausgebaur werden oder wie gehst du vor? Funktioniert das mitgelieferte Werkzeug?
mfg

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

12

21.10.2009, 23:29

2h für alle 4.

Räder abschrauben
Schrauben und Muttern der Schräglenker lösen
Achse ablassen um die Schrauben der äußeren Buchsen rausziehen zu können, Federn entnehmen
Gummibuchsen mit Werkzeug entfernen, vorher den Gummirand der Buchse mit Cuttermesser abschneiden (erleichtert das rausdrehen)
das "Auge" der Schräglenker säubern
Gummibuchsen einsetzen, Metallbuchsen einfetten und in die Gummibuchsen schieben/drehen, dazu die Schraube inkl. Sperrstiftze einsetzen
Schräglenker wieder an Hinterachse ansetzen, Muttern lose rauf drehen
Stoßdämpfer abschrauben, Federn einsetzen, Stoßdämpfer wieder dran
wenn vorhanden, hintere Spurstangen entfernen
Räder anschrauben, Spur und Sturz nach Auge einstellen, Muttern der Buchsen festziehen und zur Achsvermessung fahren
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roadrunner 16V« (21.10.2009, 23:29)


Turboastra

Anfänger

Registrierungsdatum: 13.10.2006

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 12/00

  • Nachricht senden

13

21.10.2009, 23:39

Welche Schrauben sind es um die Achse abzulassen? Also hin Spurstange vorher entfernen sowie Dämfer und Feder?
Habe auch noch Buchsen bei SCC gefunden hat da jemand damit Erfahrung? Was habt ihr für die Buchsen bezahlt?
mfg

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

14

21.10.2009, 23:52

Das sind 4 stück pro seite glaube ich.
Eine zentral die den "Elefantenfuß" hält und dann ist da noch ein Blech drüber das mit 3 Schrauben am Unterboden fest is. Den Dämpfer must Du nur unten abschrauben um die Feder später wieder einzusetzen.
Die SCC Buchsen kenne ich nicht.
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

Turboastra

Anfänger

Registrierungsdatum: 13.10.2006

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 12/00

  • Nachricht senden

15

22.10.2009, 00:03

ok,
danke dann werd ich demnächst mein Glück versuchen.

Also lieber die Gemabuchsen benutzen oder?
mfg

OnkelBob

Ex-Ommen Treiber

  • »OnkelBob« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 05.10.2007

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: nix

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

16

22.10.2009, 09:52

also, ich hab mich ebenfalls für die gema-buchsen entschieden...wenn noch ein paar kollegen mitmachen wär ja ne sammelbestellung möglich... ;) ...

aber mal ne generelle frage: kann man(n) an der caravan-omme hinterachse überhaupt was einstellen? ich meine an einer serienmäßigen omme?

viele liebe grüße

onkel bob
...es ist nich so wie du denkst...

fiestapuzzler

Anfänger

Registrierungsdatum: 17.10.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 30.05.1996 und 29.09.1994

Wohnort: 40789

  • Nachricht senden

17

22.10.2009, 16:57

Hallo Onkel Bob,



du kannst beim Ome Serie nur die Spur einstellen, aber nicht den Sturz, da die Achsgeometrie das nicht zulässt. Bei den einstellbaren Buchsen, wird ja nur der Querlenker achsial verdreht, so das die Radaufnahme wieder etwas gerader steht. Schade ist, das es für BMW, Sturzkorrekturplatten gibt, die hinter die Radnabe geschraubt werden, aber beim Opel ist das nicht möglich.



Gruß

Markus

Crawler

the Stig

Registrierungsdatum: 13.07.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 1996

  • Nachricht senden

18

22.10.2009, 18:50

Also ich fahre hinten -3° ;die Reifen fahren sich hinten gleichmässig ab.
Vorne allerdings fahre ich -0,5° und ich fahre die Reifen innen etwas mehr ab. :( - wieso kann mir auch keiner richtig erklären.

Kommt drauf an was die Dinger kosten - wenn es sich preislich im Rahmen hält kanns nicht schaden oder?

Dicke Felgen hast du da in Aussicht *rrrr* :D

Mein Dad hatte an seinem alten TT(Quattro) hinten ordentlich negativen Sturz (ka wieviel Grad aber ordentlich; Spurverbreiterung 3cm/Seite) und trotzdem wurden die Reifen gleichmässig abgefahren.
RIP § dicke Berta§ - now on blackboard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Crawler« (22.10.2009, 18:50)


Turboastra

Anfänger

Registrierungsdatum: 13.10.2006

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 12/00

  • Nachricht senden

19

22.10.2009, 19:42

Hi,
also ich werde auch die Gema-Buchsen nehmen. Habt ihr schon einen vernünftigen Preis?
mfg

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

20

22.10.2009, 20:01

279euro is offizieller Preis. Ab und zu sind die auch mal bei Ebay drin. Da gehen die meist so für 220euro weg.
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

Ähnliche Themen