Öl im Kerzenschacht WER KANN MIR HELFEN!!!!! - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jojo71

Anfänger

  • »Jojo71« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 04.01.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 1997

Wohnort: Stuttagrt

  • Nachricht senden

1

26.08.2009, 12:06

Öl im Kerzenschacht WER KANN MIR HELFEN!!!!!

Hallo Leute



Wer kann mir Helfen????

Ich habe einen 2,0i 16V mit 136Ps Automatik Omega B Caravan der ist BJ.97.

So nun zu dem Problem:

Als ich die Zündkerzen gewechselt habe ist mir aufgefallen das wenn man
vor dem Auto steht die zweite Zündkerze rausdreht...war diese komplett
in Öl eingetaucht da wo der Zündfunke ist versteht sich.Das kann ja
nicht normal sein....oder?Mir wurde dann gesagt es sei die
Ventildeckeldichtung....die habe ich dann gewechselt aber ohne Erfolg...ich habe ja auch den Ölwechsel gemacht und laut
Betriebsanleitung gehören mit Filterwechsel 4,5 Liter Öl rein...das
habe ich auch gemacht aber nun zeigt der Ölmessstab nichts an...Wo ich
das Öl abgelassen habe waren ca. 5,5-6Liter drin fande ich etwas viel.

Aber was könnte an meiner Omi kaputt sein??????wer kann mir da helfen???

Ich komme aus Stuttgart und wäre euch sehr dankbar über jede hilfe.



Aber das verwunderliche daran ist er Läuft auf alle 4 Zylinder und braucht weder Öl noch Wasser!!!!!!

jgbulle

Anfänger

Registrierungsdatum: 11.08.2009

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Z22XE

Erstzulassung: 08/2000

  • Nachricht senden

2

26.08.2009, 13:32

Hallo,
hatte das gleiche Problem FOH hatte dann die Ventildeckeldichtung gewechselt und ab da war Ruhe.
Wundert mich das bei dir das Problem immer noch vorhanden ist ?
Ventild. abnehmen , Plan machen und neue Drauf auf Risse achten.
Omega B Facelift 2.2 Bj. 2001


snub2000

unregistriert

3

26.08.2009, 13:50

....Ventildeckeldichtung ist schon richtig, dann hast Du sie nicht richtig eingelegt, oder die Schrauben zu wenig angezogen oder schon überdreht und nun bleibt es nicht dicht.

Nimm alles noch mal runter und guck es dir genu an, ob Dichtung wirklich richtig sass.

Die Kerzen und dass alte Öl haste ja vorher raus, oder? Haste den Kerzenstecker auch gereinigt, der kann noch einiges an Öl "in sich" tragen.

Wenn nicht lieber inne Werkstatt oder zum FOH.

Mike.

Jojo71

Anfänger

  • »Jojo71« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 04.01.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 1997

Wohnort: Stuttagrt

  • Nachricht senden

4

26.08.2009, 14:04

Hallo danke für die schnelle Antwort.
Das Öl ist ja nicht dort drin wo der Kerzenstecker drauf ist....sondern wenn ich die Zündkerze raus schraube...dort ist Öl drin!genau da wo der Zündfunke ist.
Ich habe schon darauf geachtet daß die Dichtung richtig drin ist und zu fest. bzw. überdreht habe ich die schrauben auch nicht.Ich habe auch die 10 O-Ringe gleich mitgewechselt von den schrauben.

FalkeFoen

Störenfried

Registrierungsdatum: 28.12.2004

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 5/2002

  • Nachricht senden

5

26.08.2009, 14:07

Hallo!

Und zusätzlich noch mit hitzebeständiger Silikondichtmasse gearbeitet?

mfg
FalkeFoen
3.2V6EXE

DOG

Verwarnungssüchtiger

  • »DOG« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 17.11.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 06/95

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

6

26.08.2009, 15:21

sondern wenn ich die Zündkerze raus schraube...dort ist Öl drin!genau da wo der Zündfunke ist
...das öl schwebt??? :( das sind dann die sogenannten "schwebenden teilchen" :D

also...der zündfunke funkt im brennraum unterhalb des zündkerzengewindes...wenn du die kerze rausschraubst, schaust du in ein loch!
nach dem loch, kommt ja schon der kolben :huh:
fazit: das öl steht im unteren teil des zündkerzenschachts und wenn du die kerze rausschraubst, sammelt es sich um´s gewinde rum und läuft an der kerze nach unten.
das ist dann das, wovon du denkst, dass das öl in höhe der elektrode hängt, richtig?

und wenn dem so ist, tritt öl aus der ventildeckeldichtung und läuft den kerzenschacht hinunter. wie SNUB schon geschrieben hat, nimm den mist nochmal runter und reinige auch den kerzenstecker...von innen als auch von außen.

...leg den deckel auch mal mit der unterseite auf ne ebene fläche (ohne dichtung) und schau ob er innen wie außen überall plan aufliegt.
wenn dem so ist, mach die dichtungen wieder ordentlich rein, hau´ vorher etwas dichtungspaste überall drauf und pfriemel das teil mit dem richtigen drehmoment wieder dahin, wo es hingehört!

Jojo71

Anfänger

  • »Jojo71« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 04.01.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 1997

Wohnort: Stuttagrt

  • Nachricht senden

7

26.08.2009, 17:33

Hallo DOG
danke das hast du echt super erklärt.
dann muß ich es nochmal auseinander bauen und noch zusätzlich mit dichmasse wieder zusammenbauen.
das war echt hilfreich..
gruß jojo

Registrierungsdatum: 21.01.2009

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 12.1994

Wohnort: Sommerloch bei Bad Kreuznach

  • Nachricht senden

8

28.08.2009, 20:39

öl in kerzen schacht

hallo hatte das gleich problem. habe dann die deckel dichtung gemacht (gekauft bei x.x.x.)hat nix gebracht war immernoch undicht. dann ori. wieder die gleich soße. habe jetzt zum 3. mal die deckeldichtung gemachtwieder ori opel und dichtmasse bis zum geht nicht mehr. seit dem habe ich endlich ruhe.
also viel geduld und viele dichtungen....irgendwann klappt das schon
mfg omegabpimper