Unfall mit falscher Bereifung - Probleme mit der Rennleitung - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gölfi

Anfänger

  • »Gölfi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21.04.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 03/2000

Wohnort: Ohorn

  • Nachricht senden

1

29.08.2008, 18:44

Unfall mit falscher Bereifung

Hallo,

Mir ist heut einer auf meinen corsa gefahren. Also ich stand und er( VW-Fahrer) ist mir rückwärts in die Front gefahren. erhat schuld ? aber ich habe die falsche reifen auf den corsa statt 165/65 R14 Habe ich 175/65 R14 drauf. Die Freunde haben nichts gesagt. und jetz wollte ich wissen ab es was aus macht oder nicht?

Mfg Tony

vauxhall_elite

unregistriert

2

29.08.2008, 20:45

RE: Unfall mit falscher Bereifung

hi,

normalerweise erlischt nach stvo die abe des fahrzeuges da nicht eingetragene bauliche veränderungen vorliegen.

hat die polizei was gemerkt? wenn nein sag einfach nichts

schuld kann dir durch nicht angepassten abstand zum teil angeheftet werden.

habt ihr strafe zahlen müssen? nichts zu geben und über anwalt.ansonsten hast du deine kumpels die als zeugen aussagen.dann ist die sache je nach ansicht der versicherung geklärt.


Gölfi

Anfänger

  • »Gölfi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21.04.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 03/2000

Wohnort: Ohorn

  • Nachricht senden

3

29.08.2008, 21:13

RE: Unfall mit falscher Bereifung

Polizei ist um das auto gegangen und hat auf alle 4 reifen genau geschaut aber nichts gesagt. und wie gesagt ich stand und er is mir rückwerts vorn draufgefahren.
mich beschaftigt ja nur das wegen den reifen.

mfg tony

Catera

Anfänger

Registrierungsdatum: 26.12.2004

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 2011

Wohnort: Linden

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

29.08.2008, 23:19

Hi,
wenn sich ein Gutachter dein Auto anguckt, solltest du vorher Reifen draufschrauben, die eingetragen sind.
Sonst kann es passieren, das du eine Teilschuld oder schlimmeres bekommst.

Grus Catera
Denen is' die Scheibe geplatzt, läuft echt gut die Kiste!
W... w... was hälst du v... v... vom lackieren?
Gute Idee, dann können wir auch gleich noch den Auspuff wieder ran machen!

desperadosmg

Anfänger

Registrierungsdatum: 26.08.2008

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 07 /1994

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

5

30.09.2008, 22:33

Zitat

Original von Catera
Hi,
wenn sich ein Gutachter dein Auto anguckt, solltest du vorher Reifen draufschrauben, die eingetragen sind.
Sonst kann es passieren, das du eine Teilschuld oder schlimmeres bekommst.

Grus Catera


Stop,

dieses ist leider nicht ganz richtig.
In dem moment wenn du stehst und Dich nicht ein Millimeter rührst, ist die eintragung egal.

In dem Falle handelt es sich um eine Beschädigung eines "Gegenstandes" !

Gruss

pumamika

Möchtegernhelfer

Registrierungsdatum: 24.03.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Z22XE

Erstzulassung: 04/2001

Wohnort: Münster/Hessen

  • Nachricht senden

6

01.10.2008, 16:17

Mag ja sein, dass es sich um eine Beschädigung eines Gegenstands handelt.

Aber ich würde nichts riskieren. Schließlich hat er mit dem Gegenstand am Straßenverkehr teilgenommen.

Vor zig Jahren hat mir mal ein Linksabbieger die Vorfahrt genommen.
Die Breitreifen hatte ich an meinem Käfer eingetragen, aber nicht die Spurverbreiterungen, die durch die Radkappen nicht sofort zu sehen waren.

Die Verbreiterungen habe ich dann am nächsten Tag, bevor die Gutachter kamen, noch schnell abgeschraubt. Sonst wäre vielleicht noch eine Teilschuld mit drin gewesen.
Grüße vom Mika aus Südhessen, der Heimat des Omega!

Historie: 3x Käfer 34 bis 85PS, Audi 80LS, Rekord 1,9, BMW 2002ti, VW Polo 1,3 + Derby 1,3, Kadett D 1,6SR + GTE, 2x Kadett E Car. Club 2,0i, Omega A Car. 2,6 CD, Omega A Car. 24V, 2x Omega B2 Car. 2,2 Elegance + Sport m.LPG, Senator B 4,0 (fettgedruckt = aktuell)

Catera

Anfänger

Registrierungsdatum: 26.12.2004

Typ: Sonstige

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 2011

Wohnort: Linden

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

01.10.2008, 16:22

Hi desperadosmg,
nehm doch mal als Beispiel schwarz lackierte Rückleuchten.
Dir fährt jemand hinten drauf und der Gutachter sieht danach schwarz Lackierte rückleuchten. Dann bekommst du mindestens eine Teilschuld.

Gruß Catera
Denen is' die Scheibe geplatzt, läuft echt gut die Kiste!
W... w... was hälst du v... v... vom lackieren?
Gute Idee, dann können wir auch gleich noch den Auspuff wieder ran machen!

MarcusOCT

unregistriert

8

01.10.2008, 16:59

Hi,

Zitat

Original von desperadosmg

In dem moment wenn du stehst und Dich nicht ein Millimeter rührst, ist die eintragung egal.

In dem Falle handelt es sich um eine Beschädigung eines "Gegenstandes" !

Gruss


was natürlich totaler Quatsch ist.
Du bewegst ein Fahrzeug ohne Versicherungsschutz im Bereich der StVzO (bzw. StVo)
Und da ist der Fahrer als auch der Halter haftbar.

Sprich der Fahrer der sich nicht über den Ordnungsgemäßen Zustand des Fahrzeuges überzeugt hat und der Halter, der den Ordnungsgemäßen Zustand zum Betrieb nicht hergestellt hat.

ronne

Anfänger

Registrierungsdatum: 11.02.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Sonstige

Erstzulassung: 2002

  • Nachricht senden

9

01.10.2008, 18:29

Hallo,

wieso verliert er denn seinen Versicherungsschutz??
Das erlöschen der ABE durch nicht abgenommene Veränderungen hat NICHT das erlöschen des Versicherungschutzes zur Folge. Es sei denn der Schaden/Unfall wäre durch den Serienmäßigen Zustand vermeidbar bzw.unerheblicher gewesen.
D.h.: fährst Du meinetwegen jemanden ins Auto mit einem nicht eingetragenem Luftfilter ist das für die Schadensregulierung egal.

MfG
ronne

Grisu

Illegales Xenon Hasser!

Registrierungsdatum: 29.01.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 05/1995

Wohnort: Hilden

  • Nachricht senden

10

01.10.2008, 20:56

Hallo!

So lange es "noch" keiner gemerkt hat GUT für dich! Räder runter und schmalere drauf -> Fertig!

Generell ist es verboten mit nicht eingetragenen Veränderungen das Fzg. im öffentlichen Straßenverkehr zu bewegen! Tust du es doch fährst du OHNE Versicherungsschutz da die Versicherung dir nur Schutz gewährt solange du dich an das Gesetz hälst. Klar müssen die erst zahlen aber die holen sich da von dir wieder! Wird bei dir eingebrochen weil du die Terrassentür aufstehen lassen hast wirds auch schwierig weil die Versicherung ein verschlossenes Gebäude gegen Einbruchdiebstahl versichert hat nicht die offene Tür.


Allerdings hat der Richter auch einen Ermessensspielraum d.h. blöd gesagt du hast LED-Standlichter (die ALLE keine Zulassung haben außer ab Werk siehe Audi z.b.) und dir scheppert hinten einer drauf ist es theoretisch so aber da der "Scheppernde" die ja nicht sehen konnte konnten sie ihn auch nicht "irritieren" o.ä. Anders bei meinem Lieblingsthema XenonnachbauSCHEI**** blendest du und es knallt kriegst du MIND. eine Teilschuld! So aber genug davon - tausch die Räder und gut ist! Wichtig ist nur das deine Mitfahrer bestätigen das du definitiv GESTANDEN hast auch nicht einen Millimeter gerollt bist und er dir rückwärts reingefahren ist!


MfG Flo
novaschwarz metallic, Kima, Eierwärmer, getr.HSH/Spiegelhzg, MID nachgerüstet, LEGALES XENON nachgerüstet,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grisu« (01.10.2008, 20:56)


Ommibus

Anfänger

Registrierungsdatum: 22.08.2008

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: X25XE

Erstzulassung: 02/1996

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

11

14.12.2008, 01:27

Gefährdungshaftung

Mit Gefährdungshaftung kriegt die Versicherung beide Seiten dran mit höherem Beitrag!
Kenne solchen Fall auch.
Am dritten Tag der Verhandlung hat der rückwärts Auffahrende sich plötzlich seine Aussage anders überlegt.
Und die Sache wurde als Auffahrunfal entschieden!
Gerichte und Gerechtigkeit kannst Du in der Pfeife rauchen! Ist nix wert! Und die Gerichtsshows, allen voran die rothaarige Richterzumutung in weiblich, ist nicht mal mehr komisch! Schade daß man auf Recht nicht mehr vertrauen kann!

Und schraub die Reifen vor dem Gutachter um! Sogar wenn Du die Reifen erst noch kaufen mußt wirds´billiger! Geh zum Gebrauchtreifenhandel! Guck auf Marke und DOT-Nummer!

Gruß Tom
Ich weiß daß ich nichts weiß! griech. Philosoph

J.M.G.

Anfänger

Registrierungsdatum: 09.01.2009

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y32SE

Erstzulassung: 05/2002

  • Nachricht senden

12

09.01.2009, 18:31

Leute, was hier verbreitet wird ist schlichtweg falsch.

A. Ein Fahrzeug, was sich im öffentlichen Verkehrsraum befindet muss den Bestimmungen der StVZO entsprechen. Egal ob nun auf roter Nummer, auf Überführungskennzeichen oder normaler Anmeldung. Egal ob geparkt oder bewegt. Egal ob Du standest oder gefahren bist. Eine Differenzierung wie oben angemerkt (siehe "Gegenstand") findet nicht statt!

B. Jede Änderung an einem Bauartgenehmigten Teil führt zum Erlöschen der Betriebserlaubnis DIESES Teils. Das Erlöschen der Betriebserlaubnis des KFZ (i.S.d. § 19 Abs. 2 StVZO) kann nur unter einer der drei folgenden Voraussetzungen geschehen:

(1) Du änderst etwas am Fahrzeug, so dass sich Geräusch- oder Abgaswerte verschlechter (eine bloße Veränderung reicht nach gängiger Rechtsprechung nicht aus).

(2) Du änderst die Fahrzeugart (machst also aus einem Coupe z.B. ein Cabrio).

(3) Du nimmst Änderungen am Fahrzeug vor, wo eine Gefährdung für Verkehrsteilnehmer (nicht notwendigerweise andere Verkehrsteilnehmer!) nicht nur möglich sondern im Rahmen der Lebenserfahrung zu erwarten ist. Beispiel dafür sind jegliche Änderungen an der Beleuchtungseinrichtung z.B.

Es gibt jedoch 100derte von Urteilen, dass dies gerade nicht für Änderungen an der zulässigen Rad/Reifenkombination zutreffend ist (außer es schleift z.B.). Auch ist egal, was eingetragen ist - der Beamte vor Ort muss beurteilen, ob eine Gefährdung vorliegt, das Fahrzeug ggf. sicherstellen und einem Sachverständigen vorführen lassen. Selbst wenn etwas eingetragen ist, wird es da einfach kassiert - ist etwas nicht eingetragen aber eintragungsfähig, ergeben sich keine weiteren Probleme.

Im vorliegenden Fall warst Du mit nicht eingetragener Bereifung unterwegs. Dies führt nicht zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Sollte die Bereifung jedoch ursächlich für den Unfall gewesen sein, würdest Du die Schuld bekommen. Da Du jedoch gestanden hast, ergeben sich keine weiteren Probleme.

OmegaB2.5V6

Anfänger

Registrierungsdatum: 21.10.2008

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X20XEV

Erstzulassung: 02/1999

Wohnort: Hameln

  • Nachricht senden

13

11.08.2009, 11:10

Hi.
Ich hatte vor ein paar Jahren einen Unfall mit nicht eingetragen Spurplatten 15mm je Seite. Ich war nicht Schuld ,da mir eine ältere Dame die Vorfahrt genommen hat. Nachdem ich dann , noch selbst, in die Werkstatt gefahren bin, habe ich den Wagen da gelassen, damit ein Gutachter sich den Schaden anschaut. Der Wagen war wirtschaftlicher Totalschaden und die Spurplatten haben den Gutachter nicht die Bohne interessiert. Habe nach einem Monat alles bezahlt bekommen und zudem weit mehr bekommen, als ich 5 Monate vorher für den Wagen bezahlt habe ,plus 500€ Schmerzensgeld für 2 Wochen Krank.Hab mir dann wieder einen Omega gekauft ,allerdings hatte ich beim Unfall einen 94èr 2,0i 115PS und hab mir dann einen 96èr 2,5 V6 gekauft.

Viele Grüße

Nobby
Endlich wieder Omega. Jetzt mein 5er. Nicht in folge, aber immer wieder gerne.
Omega A 2,6 ,Omega B 2,0 , Omega B 2,5 , Omega B 2,5 Caravan Sport, jetzt 2,0 16 V Edition 100

Psychobanane

Anfänger

Registrierungsdatum: 12.05.2009

Typ: Sonstige

Motorisierung: X20SE

Erstzulassung: 05/1997

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

14

11.08.2009, 12:12

Also....

ich denke, das nix wegen den Reifen gibt, wenn die Polizei vor Ort das nicht festgestellt hat. Aber vorm Gutachter würde ich besser normale draufziehen. ;)

Das der andere Schuld hat, ist klar...wer nach hinten fährt, hat sich auch rückzuversichern, dass da nix ist, was er beschädigen oder umfahren kann.Notfalls muss er sich einweisen lassen. Klarer Fall und da gibt es nichts zu streiten. Wer nach hinten fährt, hat nach hinten zu sehen...der Abstand mit dem der andere dahinterstand ist unerhelblich...es hätte ja auch ein Fussgänger sein können...allerdings mit gravierenderen Folgen. :thumbdown:

Gruß Steffen


Jeder Dritte, der mich nervt wird erschossen....zwei waren heute schon da! Ich glaub, ich hab nen Tinitus im Auge...ich seh nur noch Pfeifen! :D