Omega B Umbau Technik Fragen (auf c30se) - Omega B - Omega-Freak.de

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Omega-Freak.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »senator20_2000« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.09.2006

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: 20SE

Erstzulassung: 05/1995

Wohnort: Radebeul

  • Nachricht senden

1

09.12.2007, 22:01

Omega B Umbau Technik Fragen (auf c30se)

Also, ich habe nun mit meinem Umbau meines 95er B-Omega 2,0i (20se) Autom auf C30se (Schalter) aus einem Omega A 3000.
Meine derzeitigen (und warscheinlich nicht die letzten :-) ) Sorgen:
-Die Bremsscheiben des B-Omega sind genau so groß wie die des A ...sind die ausreichend?
-gab es den c30se auch OHNE klima? wie ist dann der riemen verlauf oder muß da noch sonst irrgendwas geändert werden?
-wie ist der runde Stecker der Motorkabelbaum mit dem Hauptkabelbaum verbindet belegt?ich brauchte beide Belegungen,also einmal vom A-Omega und einmal vom B
...so das sollte erst mal langen :-)

Danke für eure Mithilfe....


PS: ich such immernoch ne kopie wo so ein umbau im B-Omega eingetragen ist.
»senator20_2000« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00416a.jpg
  • DSC00426a.jpg
:4_1_72[1]: ALLES BLOß KEIN ECOTEC :4_1_72[1]:

Anzeige

Anfänger

Registrierungsdatum: 08.01.2016

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: Y26SE

Erstzulassung: 04/2000

  • Nachricht senden

2

Hi,

schau mal hier, da wirst du sicher fündig.

Omega C30SE

Anfänger

Registrierungsdatum: 14.07.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 03/1995

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

2

09.12.2007, 23:08

RE: Omega B Umbau Technik Fragen (auf c30se)

Die beste Basis für deinen Umbau ist das nicht.
Du brauchst einen Tacho vom V6.
Die Achslast der Vorderachse muß 1000kg betragen.
Die Bremsanlage muß ebenfalls vom V6 sein (296x28mm).
Den C30SE gab es auch ohne Klima.
Der Farbcode der Kabelbäume ist nahezu identisch, für den Drehzahlmesser brauchst du einen kleinen Elektronikbaustein, sonst zeigt er nur Müll an. Die Ansteuerung des Klimakompressors muß geändert werden, die Traktionskontrolle hat keine Funktion mehr, der Bordkomputer funktioniert aber auf die Verbrauchwerte würd ich mich nicht verlassen.
Die Vorderachse muß auf jeden Fall umgeschweisst werden (Motoraufnahmen vom Senator B oder Omega 3000).
Der Behälter für das Servoöl muß auf die andere Seite, die Leitungen müssen komplett geändert werden.
Der Stabilisator muß geändert werden, sonst passt es mit der Ölpumpe nicht.
Zu empfehlen ist WDS-Tuning, die ändern dir den Stabi, fertigen dir das Teil für den Drehzahlmesser und helfen auch bei allen anderen Problemen.
Einen Tüvbericht mit der Eintragung kannst du von mir haben.
Die Eintragung hat bei mir ohne Probleme geklappt.


Uwe

Anfänger

Registrierungsdatum: 12.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C26NE

Erstzulassung: 06/1993

Wohnort: Guntersblum

  • Nachricht senden

3

10.12.2007, 14:15

RE: Omega B Umbau Technik Fragen (auf c30se)

Hi,

den C30SE gab es natürlich auch ohne Klima.
hier die Verläufe des Keilrippenriemens, einmal mit, einmal ohne Klima vom C30SE und C26NE:
[IMG]D:\Non Backed Up Data\U054897\download\Auto\Keilrippenriemen mit Klima.jpg[/IMG]
[IMG]D:\Non Backed Up Data\U054897\download\Auto\Keilrippenriemen ohne Klima.jpg[/IMG]
Der Riemen ohne Klima ist natürlich kürzer, versteht sich ...

Die Steckerbelegung vom Motorkabelbaum bei C30SE findest du hier:
Motorkabelbaum C30SE

Ich hoffe, der Verweis auf ein anderes Forum ist ok, wollte da nicht einfach 'klauen'.

Gruß,
Uwe
Omega A 2.6i CD Diamant Limo Bj.93 im 3000er Look
Omega B 2.2 16V Kombi Bj.00

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe« (10.12.2007, 14:15)


  • »senator20_2000« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.09.2006

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: 20SE

Erstzulassung: 05/1995

Wohnort: Radebeul

  • Nachricht senden

4

10.12.2007, 20:11

Also danke erst mal für die antworten,
also die basis find ich nicht schlecht(weil lt. zollstock passt die vorderachse und die Motorträgerpunkte nur die drehmomentstützen halter sind nicht da)
der V6 tacho ist auch da(im Regal) aber eigentlich wollte ich meinen Cadillac tacho behalten,somit habe ich auch keinen BC. Eine TC war beim 2,0i nicht nötig(woran das wohl lag??? :-) )
Zum thema Bremsen hatte ich ja auch erst den gedanken v6 bremsen zu verbauen aber als ich sie gemessen hab waren sie gleich groß?könnte das an der (vorher) verbauten automatik liegen? weil 296 sind die jetzt schon beim 2,0i nur halt n bisschen dünner(sind ja ni neu, ca 12000tkm).
Servo um legen seh ich kein problem.
wie heist denn das teil was ich da brauch für den DZM? da könnte ich da schon mal anfragen.
@uwe kannst du versuchen die bider noch mal einzustellen,da sie nicht gehen.
und wg der stecker belegung danke....hab ich garnicht dran gedacht das es die seite gibt :hammer:
:4_1_72[1]: ALLES BLOß KEIN ECOTEC :4_1_72[1]:

Uwe

Anfänger

Registrierungsdatum: 12.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C26NE

Erstzulassung: 06/1993

Wohnort: Guntersblum

  • Nachricht senden

5

11.12.2007, 13:51

Hi,
denke auch, daß das mit den Bremsen ok geht.
Meine beiden Wägen ( Omi A Limo 2.6 und Omi B Kombi 2.2 ) haben auch je die innenbelüfteten 296 Scheiben. Meines Wissens gab es serienmäßig keine größeren, auch beim B nicht. Originaldicke ist 28mm, Verschleißgrneze 25 mm.
Solltest dir also je nach Rest-Dicke überlegen, gleich neue reinzumachen.
Bilder hab ich dir nochmal per emial zugeschickt.

Gruß und viel Erfolg
Uwe
Omega A 2.6i CD Diamant Limo Bj.93 im 3000er Look
Omega B 2.2 16V Kombi Bj.00

  • »senator20_2000« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.09.2006

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: 20SE

Erstzulassung: 05/1995

Wohnort: Radebeul

  • Nachricht senden

6

27.12.2007, 14:35

@uwe danke für die bilder...
gut das beruhigt mich schon mal mit den bremsen(wieder etwas weniger arbeit :-) ), die scheiben und klötzer sind jetzt ca 12000km drin , also denke ich die sind in Ordnung....


Zum Thema Kabelbaum könnte die gesuchte steckerbelegung (vom 20se) nicht vielleicht gleich sein mit dem c20ne (z.b Omega a) ??
bzw wie nennt sich der stecker?(verbindet motorkabelbaum mit hauptkabelbaum) ist das x 16 Oder x17 oder ganz anders?

So neuer Stand der dinge, ich hab heut mal(mit hilfe eines kumpels :P ) den 6er mal in den B-Omega gehangen, nun ja so schlecht siehts garnicht aus.
Die Dämpfungsblöcke am motor hab ich vom 20se genommen da passt auch der stabi(ODER WAS HABT IHR FÜR WELCHE GENOMMEN?), nur bin ich mir nicht sicher mit der Getriebe halterung weil die vom 300er ist zubreit und die vom Automatikgetr.(20se) passt zwar einwandfrei,aber leider hatte ich mich da zu früh gefreut,die löcher wo ich sie einschrauben wollte haben KEINE Gewinde,WAS GIBS NOCH FÜR VERWENDBARE GETRIEBEHALTER?


wieder ein edit(da ja keiner was dazu geben konnte (?)):
Also nach einigen fehlversuchen hängt jetzt der motor samt getriebe drin.Nun ja die motorenhalterung musste ich umschweißen. der stabi passt nun auch nicht mehr aber naja ich werde morgen mal aufm schrottplatz vorbei schaun,in der hoffnung die haben n paar stabis da, mal schaun ob es da was passendes gibt....mal schaun wies nun weitergeht.... nur leider hab ich erst in einer woche wieder zeit was zu machen...
-zum thema ölkühler könnte ich da nicht meinen wasserkühler nehmen weil der hat ja nen ölkühler schon mit drin(war ja n automatik) oder ist der zu
»senator20_2000« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00449a.jpg
  • DSC00453a.jpg
  • DSC004480a.jpg
  • DSC004490a.jpg
:4_1_72[1]: ALLES BLOß KEIN ECOTEC :4_1_72[1]:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »senator20_2000« (27.12.2007, 14:35)


7

27.12.2007, 14:46

im regelfall werden die achsteile des 2,2lieters genommen ,dann passt es auch
Ölkühler würde ich einen externen verwenden zb vom Senator 24v oder Omega A 3.0-12v .
gruß Thom

Omega C30SE

Anfänger

Registrierungsdatum: 14.07.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 03/1995

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

8

30.12.2007, 12:56

Ich hab den Ölkühler vom Senator B verwendet, passt mit den Schläuchen ganz gut und wird durch den Lufteinlaß der Stoßstange auch ganz gut mit Fahrtwind versorgt.

Den Stabilisator hab ich von WDS Tuning ändern lassen, die biegen den so das es mit der Ölpumpe passt.
Mfg Dirk :) :)
»Omega C30SE« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG00148.jpg
  • IMG00155.jpg
  • IMG00162.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Omega C30SE« (30.12.2007, 12:56)


  • »senator20_2000« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.09.2006

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: 20SE

Erstzulassung: 05/1995

Wohnort: Radebeul

  • Nachricht senden

9

25.01.2008, 19:06

ja ich hab ja nun hier lange nichts mehr geschrieben und naja das hat bei mir nun einen grund. Ich habe meinen Arbeitgeber gewechselt und der schickte mich gleich auf die Fahrschule (CE), da ich aber auch noch arbeiten bin naja wie es so immer ist.....arbeit geht vor.....

PS: ich fahr nun bei den "gelben" wer also im raum DD hilfe braucht......naja vielleicht bin ich es dann ja....
:4_1_72[1]: ALLES BLOß KEIN ECOTEC :4_1_72[1]:

Grünstein

Ich nix Schuld

Registrierungsdatum: 07.01.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 12/1999

  • Nachricht senden

10

09.05.2008, 11:15

Moin, erstmal fetten Respekt an eure 3Liter umbauten.

Zum Thema Tacho, warum nich einen LCD Tacho vom Senator ?( wär doch optimal

@Omega C30SE
Was willst du an Leistung erreichen?

MfG Toni

Omega C30SE

Anfänger

Registrierungsdatum: 14.07.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 03/1995

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

11

09.05.2008, 16:36

Du meinst den Turbomotor?
Möchte gerne so an die 400PS kommen.
Mfg Dirk

Grünstein

Ich nix Schuld

Registrierungsdatum: 07.01.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 12/1999

  • Nachricht senden

12

09.05.2008, 23:57

Jo ich meinte den Turbomotor
Den Threat Hier kennste bestimmt schon.

Ich bin auch gerade am überlegen ob ich mal so ein Projekt anfange.

Sprich nen A Omega mit C30LE Motor und dann nen Turbo ranhängen. Aber ohne Motorsteuerung, sondern evtl. mit Doppelvergasern. Ziel wären aber so otopische 600PS

MfG Toni

Omega C30SE

Anfänger

Registrierungsdatum: 14.07.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 03/1995

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

13

10.05.2008, 11:25

Hi, lies dir mal diesen Bericht durch, hier sind die unterschiede zwischen 2- und 4-Ventilmotor ganz gut erklärt:
Hier!
Mit einem cih kommst du nicht sehr weit. X(
Den 24V gab´s in abgewandelter Form im Lotus Omega, davon gibt es welche mit 600PS und 750NM.
In der DTM hatten die 3l Sauger knapp 400PS bei bis zu 10000U/min.
Ich finde das ist die einzige vernünftige Basis um so ein Projekt zu starten.
Bei mir geht es auch bald weiter, warte nur auf meinen Urlaub, der Motor steht einbaubereit auf dem Ständer. Hab auch keine Lust mehr auf meinen 2,5l V6.:P :P

Mfg Dirk

Grünstein

Ich nix Schuld

Registrierungsdatum: 07.01.2007

Typ: Omega B Caravan

Motorisierung: Y22XE

Erstzulassung: 12/1999

  • Nachricht senden

14

10.05.2008, 23:59

Beim C30SE soll ja die Steuerkette bissl unterdemensioniert seinGuckst du Hier

Evtl. wär der Wechsel auf die MB Kette ratsam, wir wollen ja nicht das bei dir die Kette reist X(

MfG Toni

15

11.05.2008, 08:44

die Kette ist nicht das einzigste Problem sondern die Spannschiene ,diese bricht ,danach kann die Kette am Block schleifen bzw hängen bleiben und reissen .
Aber mal ehrlich ,wer da nen Turbo Motor aufbaut der macht sowas vorher sowieso neu dann am besten die Iwis Kette verwenden.
Für Turbo Umbauten eignet sich der Evo Block am besten da dieser die verstärkten Lagerbrücken hat und somit den steifsten Unterbau besitzt
Gruß Thom

Omega C30SE

Anfänger

Registrierungsdatum: 14.07.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 03/1995

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

16

11.05.2008, 09:00

Vollkommen richtig, ich habe meinen Motor auch kommplett neu aufgebaut.
Der Evoblock ist am stabilsten, nur leider viel zu selten um ihn zu verheizen, deswegen nehme ich den C30SE. (So schlecht ist der ja auch wieder nicht.)
Mal schauen wie das bei mir alles so funktioniert.
Mfg Dirk

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

17

11.05.2008, 11:23

@Omegab c30se: Du hast doch den Projekt-Opel Turbo-bausatz von Patrick gekauft oder?
Was fährst da aktuell für eine Leistung?
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

Omega C30SE

Anfänger

Registrierungsdatum: 14.07.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 03/1995

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

18

11.05.2008, 22:51

Leider lief der Motor noch nie, steht immer noch einbaufertig auf den motorständer.
Der silberne Omega B den ich auf C30SE umgebaut habe ist leider einen unverschuldeten Unfall zum Opfer gefallen (morgens auf den Weg zur Arbeit hat mir einer die Vorfahrt geklaut).
Mußte nochmal von vorne anfangen. Im Moment roll ich noch mit 2,5l V6 durch die gegend, aber im Juli hab ich endlich 4 Wochen Urlaub, dann kommt der Turbo rein.
Bin auch schon gespannt wie hoch die Leistung ist.
Hier sind einige Daten:
C30SE
Verdichtung 8,5:1
Zylinderkopf Ein- und Auslasskanäle erweitert
Brennraum umgestaltet (wie beim Lotus)
Ventile strömungsgünstig bearbeitet
Ansaugbrücke Vom Evo 500
größere Drosselklappe vom Evo 500
Nockenwellen Lotus Omega
Pleuel geringfügig erleichtert und poliert
Einspritzventile vom MV6 (haben 209cc, die originalen nur 190cc)
der Luftmengenmesser wird noch entsorgt ( Zusatzsteuergerät von FLOW IMPROVER)
elektrische Zusatzwasserpumpe die Wasser hinten in den Zylinderkopf pumt
...und noch einige andere kleinigkeiten um den Motor haltbar zu kriegen.

Registrierungsdatum: 03.03.2006

Typ: Omega A Limousine

Motorisierung: C30SE

Erstzulassung: 09/1992

  • Nachricht senden

19

12.05.2008, 00:40

Aber immer noch der kleine Lader den PO verbaut hatte?
Wir essen kein Brot, bei uns jibt et Stulle!

Omega A 3,0 24V
Turbo
Vectra C 1,9 CDTI

Omega C30SE

Anfänger

Registrierungsdatum: 14.07.2007

Typ: Omega B Limousine

Motorisierung: X30XE

Erstzulassung: 03/1995

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

20

12.05.2008, 11:27

Erst mal bleibt der kleine verbaut um das ganze durch den TÜV zu kriegen.
Für später hab ich einen Greddy T67, dann brauch ich aber auch einen neuen Krümmer.
Der Lader, externes Wastegate, goßer Ladeluftkühler und große Einspritzventile hab ich schon rumliegen.
...und der Traum von Toyota Supra Werte